Signa-Konkurs

Weitere Signa-Firmen erhalten provisorische Nachlassstundung

13. Dezember 2023, 17:49 Uhr
Der Globus-Betrieb soll vom Zusammenbruch der Mitbesitzerin Signa nicht beeinträchtigt werden. (Archivbild)
© KEYSTONE/GAETAN BALLY
Drei weiteren Gesellschaften des zuammengebrochenen Signa-Imperium ist in der Schweiz die provisorische Nachlassstundung gewährt worden. In den Gesellschaften sollen auch die Beteiligungen an der Warenhausgruppe Globus sowie weiteren Luxuwarenhäusern liegen.

Das Zürcher Bezirksgericht hat nun den drei Gesellschaften Signa European Invest Holding AG, Signa European Invest AG sowie Signa Retail Luxury Holding GmbH die provisorische Nachlassstundung gewährt, wie Angaben im Schweizerischen Handelsamtsblatts (SHAB) vom Mittwoch zu entnehmen ist. Damit sind die Gesellschaften vorerst vor Betreibungen geschützt, während sie den operativen Betrieb fortsetzen können.

Wie die NZZ am Mittwoch in ihrer Online-Ausgabe schreibt, sollen in der Signa European Invest Holding die Beteiligungen von Signa an Globus, Selfridges und der KaDeWe-Gruppe gebündelt sein. Vor einer Woche hatte bereits die ebenfalls im Warenhausbereich tätige Signa Retail Selection die Nachlassstundung bewilligt bekommen.

Kein Einfluss auf Globus-Geschäft

Die Warenhausgruppe Globus ist zu 50 Prozent im Besitz der Signa-Gruppe. Die anderen 50 Prozent hält die thailändische Central Group. Ein Sprecher der Globus-Gruppe bekräftigte am Mittwoch gegenüber der Nachrichtenagentur AWP, dass die Nachlassstundung der Signa-Gesellschaften keinen Einfluss auf das Geschäft von Globus habe.

Die thailändische Mitbesitzerin, hinter der die schwerreiche Familie Chirathivat steht, hatte bereits Ende November ihr Engagement bei Globus bekräftigt. «Die Central Group ist weiterhin fest entschlossen, ihre europäischen Luxusgeschäfte unabhängig von der finanziellen Situation ihrer Partner zu sichern und zu unterstützen», hiess es damals.

Die mittlerweile zusammengebrochene Signa-Gruppe des Österreichers Rene Benko hatte Globus zusammen mit der Central-Gruppe im Jahr 2020 von der Migros übernommen. Dazu gehörten sowohl die Warenhausaktivitäten als auch acht Globus-Immobilien an bester Lage.

Quelle: sda
veröffentlicht: 13. Dezember 2023 17:49
aktualisiert: 13. Dezember 2023 17:49