Videospiele

Videospiele-Messe E3 wird eingestellt

12. Dezember 2023, 17:15 Uhr
Die einst wichtigste Videospiele-Messe E3 gehört endgültig der Vergangenheit an. Alle Versuche, die Veranstaltung in Los Angeles nach der Corona-Pause wiederzubeleben, sind gescheitert. Nun gab der US-Veranstalter ESA das Aus der E3 bekannt. (Archivbild)
© KEYSTONE/EPA/MIKE NELSON
Die einst wichtigste Videospiele-Messe E3 gehört endgültig der Vergangenheit an. Alle Versuche, die Veranstaltung in Los Angeles nach der Corona-Pause wiederzubeleben, scheiterten in den vergangenen Jahren - vor allem, weil die Anbieter auf eigene Events setzen.

Als Folge gab die US-Branchenorganisation ESA (Entertainment Software Association) als Veranstalter am Dienstag das Aus der E3 bekannt. Die letzte E3 fand 2019 statt, bevor die Corona-Pandemie grosse öffentliche Veranstaltungen lahmlegte. Schon da war die Zukunft aber ungewiss: Denn der Playstation-Anbieter Sony hatte die E3 mit dem Abschied von der Messe 2018 stark geschwächt. In der Pandemie machten die Spielefirmen gute Erfahrungen mit Online-Präsentationen und hielten auch weiter daran fest.

Quelle: sda
veröffentlicht: 12. Dezember 2023 17:15
aktualisiert: 12. Dezember 2023 17:15