Börse

US-Börsen steigen bis knapp unter Rekordhochs

12. Dezember 2023, 22:52 Uhr
Die wichtigsten US-Börsen-Indices schossen am Dienstag in die Höhe: Der Wall-Street-Index Dow Jones Industrial, der marktbreite S&P 500 und der technologielastige Nasdaq-100-Auswahlindex. (Symbolbild)
© KEYSTONE/AP/MARY ALTAFFER
Der Dow Jones Industrial ist am Dienstag knapp unter die Marke von 36'600 Punkten gestiegen und hat ein weiteres Hoch seit Anfang 2022 markiert. Das Rekordhoch bei etwas über 36'950 Punkten ist nun greifbar nah.

Der Nasdaq 100 schloss ebenfalls auf einem neuen Hoch seit fast zwei Jahren und befindet sich nur noch zweieinhalb Prozent unter seinem Ende November 2021 erreichten Höchststand.

Die Inflationsdaten für November indes fielen wie erwartet aus und dürften kaum Impulse gegeben haben. Der Markt scheine nach wie vor fest davon überzeugt zu sein, dass die US-Notenbank Fed die Zinsen bereits im kommenden Frühjahr senken werde, kommentierte ein Aktienstratege die Stimmung.

Der bekannteste Wall-Street-Index Dow schloss letztlich 0,48 Prozent höher auf 36'577,94 Punkte. Der marktbreite S&P 500 gewann 0,46 Prozent auf 4643,70 Punkte. Der technologielastige Nasdaq-100-Auswahlindex stieg um 0,82 Prozent auf 16'354,25 Zähler.

Quelle: sda
veröffentlicht: 12. Dezember 2023 22:52
aktualisiert: 12. Dezember 2023 22:52