Börse

US-Börsen: Dow Jones beendet Handel auf Tiefststand seit Mai

23. Oktober 2023, 22:48 Uhr
Im Gegensatz zum Nasdaq markierte der Dow Jones am Montag einen Tiefststand seit Mai. (Symbolbild)
© KEYSTONE/AP/MARY ALTAFFER
Die US-Börsen haben am Montag mit unterschiedlichen Vorzeichen geschlossen. Während es an der Wall Street nach der Talfahrt in der vergangenen Woche noch etwas weiter abwärts ging, legten die Nasdaq-Indizes leicht zu.

Im Fokus standen besonders die Renditen am US-Rentenmarkt, denn zeitweise war die Rendite richtungweisender zehnjähriger Bonds erstmals seit 2007 wieder über fünf Prozent gestiegen. Als sie dann etwas zurückkam, stabilisierten sich die zunächst insgesamt schwächer gestarteten US-Börsen.

Präsent blieben am Markt zugleich die Sorgen über eine Eskalation des Gaza-Krieges. Ausserdem ging der Blick gegen Handelsschluss bereits in Richtung jener grossen US-Technologiekonzerne, die im Wochenverlauf ihre Quartalsberichte vorlegen werden.

Der Dow Jones Industrial weitete seinen 1,6-prozentigen Verlust aus der vergangenen Woche aus und gab um weitere 0,58 Prozent auf 32'936,41 Punkte nach. Damit schloss er auf dem tiefsten Stand seit Mai. Der marktbreite S&P 500 verlor 0,17 Prozent auf 4217,04 Punkte. Der überwiegend mit Technologiewerten bestückte Index Nasdaq 100 rückte dagegen um 0,30 Prozent auf 14'604,85 Zähler vor.

Quelle: sda
veröffentlicht: 23. Oktober 2023 22:48
aktualisiert: 23. Oktober 2023 22:48