Maschinenindustrie

Siemens mit Rekordgewinn von mehr als 8 Milliarden Euro

16. November 2023, 07:53 Uhr
Siemens schliesst Geschäftsjahr mit Rekordgewinn ab (Archivbild)
© KEYSTONE/EPA/FRANK LEONHARDT
Siemens hat das vergangene Geschäftsjahr mit einem Rekordgewinn abgeschlossen. Nach Steuern verdiente der Konzern 8,5 Milliarden Euro, wie er am Donnerstag in München mitteilte.

Das ist fast das Doppelte des Vorjahreswertes, der allerdings auch unter den Folgen des Ukrainekrieges und einer Wertberichtigung auf das Aktienpaket an der ehemaligen Tochter Siemens Energy gelitten hatte. Im abgelaufenen Geschäftsjahr hatte es für Siemens keine derartigen Rückschläge gegeben. Im Gegenteil: Die zwischenzeitliche Erholung der Energy-Aktie sorgte im zweiten Geschäftsquartal für einen kräftigen Buchgewinn, der zum aktuellen Rekord beiträgt.

«Das Geschäftsjahr 2023 war ein Jahr mit zahlreichen Rekorden», sagte Konzernchef Roland Busch. Im industriellen Geschäft habe man bei Ergebnis und Profitabilität die höchsten Werte aller Zeiten erreicht. «Unsere Strategie zahlt sich nachhaltig aus».

Umsatz steigt zweistellig

Auch Umsatz und Auftragseingang stiegen. Auf vergleichbarer Basis legte der Umsatz um 11 Prozent auf 77,8 Milliarden Euro zu, der Auftragseingang um 7 Prozent auf 92,3 Milliarden Euro. Der Auftragsbestand lag zum Ende des Geschäftsjahres am 30. September bei 111 Milliarden Euro.

Auch für das kommende Geschäftsjahr ist Siemens zuversichtlich und erwartet im industriellen Geschäft profitables Wachstum. Auch der Gewinn pro Aktie soll mit 10,40 bis 11,00 Euro höher liegen als im abgelaufenen Geschäftsjahr, allerdings ohne Berücksichtigung der Energy-Beteiligung. Der Umsatz soll mit 4 bis 8 Prozent moderat steigen.

Die Zahl der Mitarbeiter im Konzern weltweit stieg um etwa 9000 auf 320 000, in Deutschland von 86 000 auf 87 000.

Quelle: sda
veröffentlicht: 16. November 2023 07:53
aktualisiert: 16. November 2023 07:53