«Scharfer Maxx»-Produzent ruft alle reifen Käse zurück | Radio Central
Produkterückruf

«Scharfer Maxx»-Produzent ruft alle reifen Käse zurück

15. August 2023, 09:53 Uhr
Die Käserei Studer ruft alle gereiften Käse zurück: Im Bild eine Auswahl von sechs davon.
© Käserei Studer
Die Käserei Studer in Hefenhofen TG ruft ihr ganzes Sortiment an gereiftem Käse wegen eines möglichen Listerien-Befalls zurück. Betroffen sind 30 Käsesorten. Der Rückruf des Sortiments erfolgt, weil sich auch im Reifekeller Listerien verbreitet haben könnten.

Den Befall stellte die Käserei in einer internen Kontrolle fest. Nicht betroffen vom Rückruf sind Grillkäse, wie die Firma am Dienstag mitteilte. Diese sind pasteurisiert und damit unbedenklich. Eine Rückgabe ist dennoch möglich.

Bereits am Montag räumten Migros und Coop einige Studer-Käse wie «Der Scharfe Maxx», «Der Edle Maxx», «Füürtüfel», «Bio Familie Chaes» und weitere aus den Regalen. Vom Verzehr der Käse ist abzuraten.

Insbesondere Risikogruppen wie ältere oder immungeschwächte Menschen, Schwangere und ungeborene Kinder könnten ernsthaft erkranken. Bei Personen mit intaktem Immunsystem verläuft eine Infektion meist mit milden oder ohne Symptome. Über Erkrankungen war am Dienstag nichts bekannt.

Quelle: sda
veröffentlicht: 15. August 2023 09:53
aktualisiert: 15. August 2023 09:53