News
Wirtschaft

Säntisbahn befördert wegen schlechtem Wetter weniger Passagiere

Jahresergebnis

Säntisbahn befördert wegen schlechtem Wetter weniger Passagiere

24. April 2024, 16:35 Uhr
Die Säntisbahn wird im Jahr 2026 komplett erneuert. (Archivbild)
© KEYSTONE/CHRISTIAN BEUTLER
Die Säntis-Schwebebahn AG hat im letzten Jahr 3,9 Prozent weniger Passagiere befördert als 2022. Grund dafür sind gemäss einer Mitteilung überdurchschnittlich viele Sturmtage sowie viel Niederschlag im Frühling und Herbst.

Das Ergebnis falle 2023 schwächer aus als im Rekordjahr 2022, schrieb die Säntis Schwebebahn AG am Mittwoch in einer Mitteilung. Nebst dem Passagierrückgang hätten auf der Kostenseite «Investitionen in die Mitarbeitende» als Reaktion auf den Fachkräftemangel sowie die gestiegenen Energiepreise Spuren hinterlassen.

367'395 Passagiere beförderte die Schwebebahn im vergangenen Jahr. Über alle Geschäftsfelder erwirtschaftete die AG, der auch die Gastronomie und die Hotellerie angehören, einen Betriebsertrag von 21,3 Millionen Franken, hiess es in der Mitteilung weiter.

Eine grosse Herausforderung steht im kommenden Jahr an. Ab etwa Ende April bis Spätherbst 2026 wird die Schwebebahn stillstehen. Dann steht der Neubau der Seilbahn an. In den nächsten Tagen erwarten die Verantwortlichen die Bewilligung des Bundesamtes für Verkehr, wie Geschäftsführer Jakob Gülünay gegenüber Keystone-SDA erklärte. Danach wollen sie weiter informieren.

Quelle: sda
veröffentlicht: 24. April 2024 16:35
aktualisiert: 24. April 2024 16:35