Börse

Powell-Rede schickt Dow Jones an US-Börsen auf Rekordkurs

1. Dezember 2023, 22:35 Uhr
US-Notenbankchef Jerome Powells Rede hat Wirkung gezeigt: Die Aktienmärkte in New York gaben am Freitag nochmals richtig Gas. (Symbolbild)
© KEYSTONE/AP/JOHN MINCHILLO
Die New Yorker Aktienmärkte haben am Freitag nach einer anfangs durchwachsenen Entwicklung nochmals Gas gegeben. Auslöser war eine Rede von US-Notenbankchef Jerome Powell.

Der Leitindex Dow Jones Industrial liess anschliessend die Marke von 36'000 Punkten endgültig hinter sich und gewann 0,82 Prozent auf 36'245,50 Punkte. Damit erreichte er den höchsten Stand seit knapp zwei Jahren und ein Wochenplus von 2,4 Prozent. Zu dem Anfang 2022 erreichten Rekordstand von 36'952 Punkten fehlen dem Börsenbarometer nur noch 1,9 Prozent beziehungsweise rund 700 Punkte.

Auch den anderen Indizes gaben Powells Aussagen einen Schub. Der davor lethargische marktbreite S&P 500 schloss 0,59 Prozent höher mit 4594,63 Punkten, während der technologielastige Nasdaq 100 in positives Terrain drehte und am Ende um 0,31 Prozent auf 15'997,58 Punkte zulegte. Letzterer verbuchte damit nach vier Gewinnwochen doch noch ein knappes Plus.

Quelle: sda
veröffentlicht: 1. Dezember 2023 22:35
aktualisiert: 1. Dezember 2023 22:35