Spielwaren

Playmobil setzt auf pflanzenbasierten Kunststoff und Sammelfiguren

30. Januar 2024, 05:02 Uhr
Die Spielzeugmarke Playmobil fertigte in 50 Jahren 3,8 Milliarden Figuren. (Archivbild)
© KEYSTONE/SALVATORE DI NOLFI
Die Spielzeugmarke Playmobil wird 50 Jahre alt und will sich zum Jubiläum neu ausrichten. Dazu will Playmobil verstärkt Kinder mit Spielzeugen aus pflanzenbasierten Kunststoffen sowie Jugendliche und Erwachsene mit Sammelfiguren von Prominenten ansprechen.

«Wir stellen uns jetzt strategisch neu auf», sagte Playmobil-Vorstand Bahri Kurter der deutschen Nachrichtenagentur DPA in Nürnberg.

Ein Ritter, ein Bauarbeiter und ein Indianer waren die ersten Figuren, die der Spielzeugproduzent Horst Brandstätter am 2. Februar 1974 auf der Spielwarenmesse in Nürnberg vorgestellt hatte. Genau dort feiert die Spielzeugmarke aus dem mittelfränkischen Zirndorf ab Dienstag nun das runde Jubiläum. Im März soll ausserdem eine eigene Playmobil-Briefmarke erscheinen.

3,8 Milliarden Playmobil-Figuren wurden in den vergangenen 50 Jahren gefertigt, in mehr als 100 Ländern sind diese erhältlich. Trotzdem lief es zuletzt nicht mehr so gut für die Traditionsmarke. Der Mutterkonzern, die Horst Brandstätter Group, streicht nach zwei wirtschaftlich schwierigen Jahren mit Einbussen bei Umsatz und Gewinn 700 Stellen weltweit.

Quelle: sda
veröffentlicht: 30. Januar 2024 05:02
aktualisiert: 30. Januar 2024 05:02