Kuba

Kuba kündigt drastische Erhöhung der Benzinpreise an

9. Januar 2024, 04:04 Uhr
Der Benzinpreis in Kuba wird ab dem 1. Februar drastisch erhöht. Der Preis für ein Liter Normalbenzin steige von 25 kubanischen Pesos auf 132 kubanische Pesos, kündigte Finanzminister Vladimir Regueiro am Montag an. (Symbolbild)
© KEYSTONE/DPA/CHRISTOPHE GATEAU
Der Benzinpreis in Kuba wird ab dem 1. Februar drastisch erhöht. Der Preis für ein Liter Normalbenzin steige von 25 kubanischen Pesos auf 132 kubanische Pesos, kündigte Finanzminister Vladimir Regueiro am Montag an.

Dies entspricht laut offiziellem Wechselkurs 1,10 Dollar. Ein Liter Superbenzin soll ab Februar 156 kubanische Pesos kosten und damit ebenfalls mehr als das Fünffache des derzeitigen Preises. Ausländische Touristen sollen Benzin nach Regierungsangaben künftig mit Devisen bezahlen.

Das kommunistisch regierte Kuba erlebt derzeit die schlimmste Wirtschaftskrise seit den 90er Jahren. Der karibische Inselstaat unterliegt seit 1962 einem weitgehenden US-Embargo.

Die Regierung, die fast alle lebensnotwendigen Güter und Dienstleistungen subventioniert, hatte Ende Dezember eine Reihe von Massnahmen angekündigt, um das Haushaltsdefizit zu verringern.

Quelle: sda
veröffentlicht: 9. Januar 2024 04:04
aktualisiert: 9. Januar 2024 04:04