Finanzdienstleister

Konsum- und Reiselust treiben Visa im letzten Jahr an

24. Oktober 2023, 23:16 Uhr
Die gestiegene Reiselust beflügelte den Kreditkartenanbieter Visa. (Archivbild)
© KEYSTONE/AP/JENNY KANE
Der Kreditkartenanbieter Visa hat im vergangenen Geschäftsjahr 2022/23 dank der Konsum- und Reisefreude seiner Kunden deutlich mehr umgesetzt und verdient. Die Erlöse stiegen im Vergleich zum Vorjahr um elf Prozent auf knapp 33 Milliarden Dollar.

Unter dem Strich verdiente der Konkurrent von American Express und Mastercard mit circa 17 Milliarden Dollar 15 Prozent mehr, wie der Konzern am Dienstag in San Francisco mitteilte.

Das Unternehmen, das mit einem Börsenwert von fast einer halben Billion Dollar zu den wertvollsten Finanzkonzernen der Welt gehört, kündigte zudem den Rückkauf eigener Aktien für 25 Milliarden Dollar an.

Zudem soll die Quartalsdividende um sieben Cent auf 52 Cent steigen. Das ist mehr als vom Finanzdienst Bloomberg befragte Experten im Schnitt erwartet hatten. Umsatz und Gewinn fielen ebenfalls höher als prognostiziert aus. Die Aktie legte nachbörslich zu.

Quelle: sda
veröffentlicht: 24. Oktober 2023 23:16
aktualisiert: 24. Oktober 2023 23:16