News
Wirtschaft

Klimaaktivisten mit kurzer Blockadeaktion im Gotthard-Stau

Strassenverkehr

Klimaaktivisten mit kurzer Blockadeaktion im Gotthard-Stau

9. Mai 2024, 12:23 Uhr
Aktivistinnen und Aktivisten der Klimabewegung Renovate blockieren die Autobahn A2 bei Wassen UR.
© KEYSTONE/URS FLUEELER
Rund zehn Aktivistinnen und Aktivisten der Klimabewegung Renovate Switzerland haben am Donnerstagmittag bei Wassen UR kurz die Autobahn A2 Richtung Süden blockiert. Dabei klebten sie sich teilweise auf die Fahrbahn, und die Polizei musste sie ablösen.

Zu der Blockade kam es bei der Raststätte Dieden in der Nähe von Wassen, wie die Urner Kantonspolizei auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone SDA mitteilte. Renovate meldete die Aktion gegen 12.00 Uhr auf dem Kurznachrichtendienst X. Zwei Aktivisten hätten sich festgeklebt.

Gemäss der Kantonspolizei dauerte die Räumung nur kurze Zeit. Dabei trugen die Einsatzkräfte auch Demonstrierende von der Autobahn weg. Am bereits bestehenden Stau änderte die Aktion nichts.

Auf X forderte Renovate vom Bund ein Verbot von neuen Autos mit fossilem Antrieb ab 2025 sowie Investitionen in die sanfte Mobilität und den öffentlichen Verkehr. Am Gotthard staue sich der Verkehr jedes Jahr mehrmals endlos, und 96 Prozent der Fahrzeuge würden weiterhin mit fossilem Treibstoff fahren. Die Politik habe sich im Klimanotstand für Verrat und Aufgabe entschieden.

Quelle: sda
veröffentlicht: 9. Mai 2024 12:23
aktualisiert: 9. Mai 2024 12:23