Auszeichnung

Karin Keller-Sutter zu einer der einflussreichsten Frauen gekürt

30. November 2023, 18:32 Uhr
Die britische Wirtschaftszeitung «Financial Times» hat Bundesrätin Karin Keller-Sutter zu einer der einflussreichsten Frauen des Jahres 2023 gekürt. (Archivbild)
© KEYSTONE/PETER SCHNEIDER
Die britische Wirtschaftszeitung «Financial Times» hat Bundesrätin Karin Keller-Sutter zu einer der einflussreichsten Frauen des Jahres 2023 gekürt. Neben der Finanzministerin wurde unter anderem auch EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen ausgezeichnet.

Die Laudatio auf Keller-Sutter in der «Financial Times» wurde von der schwedischen Finanzministerin Elisabeth Svantesson verfasst. «Wissen, Mut und Entschlossenheit sind vielleicht die wichtigsten Eigenschaften eines Politikers - und für mich verkörpert Karin all diese Eigenschaften», schrieb Svantesson.

Svantesson hob unter anderem auch Keller-Sutters Rolle bei der Bewältigung der Bankenkrise der Credit Suisse im März dieses Jahres hervor: «Karins entschlossenes Handeln bei der Bewältigung der Bankenkrise der Credit Suisse Anfang dieses Jahres hat die Schweizer Wirtschaft gerettet. Wir alle sind ihr zu Dank verpflichtet», schrieb die Schwedin.

Die beiden hatten sich auf der ersten Auslandsreise von Keller-Sutter als Finanzministerin im Februar 2023 in der schwedischen Hauptstadt Stockholm zum ersten Mal getroffen. Die «NZZ» berichtete zuerst darüber.

Quelle: sda
veröffentlicht: 30. November 2023 18:32
aktualisiert: 30. November 2023 18:32