Medien

Jugendliche ersetzen ihr Smartphone im Schnitt alle drei Jahre

22. November 2023, 09:01 Uhr
Jugendliche nutzen ihr Smartphone im Schnitt länger, bis sie es ersetzten, als noch vor sechs Jahren. (Symbolbild)
© KEYSTONE/CHRISTIAN BEUTLER
Jugendliche in der Schweiz ersetzen ihr Smartphone nach knapp drei Jahren. Damit behalten sie ihr Handy laut einem neuem Bericht fast ein Jahr länger im Einsatz als bei der letzten Erhebung im Jahr 2016.

Während 2016 ein Gerät im Schnitt nach 1,9 Jahren ersetzt wurde, war es 2022 rund 2,7 Jahre lang im Einsatz, wie der am Mittwoch veröffentlichte JAMESfocus-Bericht der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) und Swisscom zeigt. Für den Bericht wurden über 1000 Jugendliche zwischen 12 und 19 Jahren befragt.

Teenager würden ihr Smartphone damit länger nutzen als Erwachsene, teilte die ZHAW mit. Unter der erwachsenen Bevölkerung liege die durchschnittliche Dauer bei etwa zwei Jahren.

Ausserdem ist bei den Jugendlichen laut dem Bericht auch der Anteil an Occasions-Geräten (21 Prozent) höher als bei Erwachsenen (sieben Prozent). 42 Prozent der Jugendlichen haben ihr Handy ausserdem schon einmal reparieren lassen. Bei den Erwachsenen waren es ebenfalls nur sieben Prozent.

Quelle: sda
veröffentlicht: 22. November 2023 09:01
aktualisiert: 22. November 2023 09:01