Versicherungen

Gebäudeversicherung verzeichnet 2023 weniger Schäden

18. Januar 2024, 10:29 Uhr
Die Gebäudeversicherung des Kantons Zürich verzeichnete 2023 weniger Feuer- und Elementarschäden. (Symbolbild)
© KEYSTONE/GAETAN BALLY
Die Gebäudeversicherung Kanton Zürich (GVZ) hat 2023 weniger Schäden verzeichnet als im Vorjahr. Die geschätzte Gesamtschadensumme beläuft sich auf 48,4 Millionen Franken. 2022 betrug sie 58,9 Millionen Franken.

Sowohl die Feuer- als auch die Elementarschäden gingen 2023 gegenüber dem Vorjahr leicht zurück, wie GVZ am Donnerstag mitteilte. Insgesamt wurden 3599 Schadenfälle (Vorjahr: 3325) bearbeitet. Davon waren 1080 Feuer- und 2519 Elementarschäden. Zu den Elementarschäden gehören unter anderem Schäden infolge von Hochwasser, Sturm und Hagel.

Quelle: sda
veröffentlicht: 18. Januar 2024 10:29
aktualisiert: 18. Januar 2024 10:29