Elfenbeinküste

Ex-Chef von Credit Suisse an der Spitze der Oppositionspartei

23. Dezember 2023, 05:28 Uhr
Der ivorisch-französische Manager, Tidjane Thiam, war von 2015 bis 2020 an der Spitze der Credit Suisse und lebte in der Schweiz. (Archivbild)
© KEYSTONE/ENNIO LEANZA
Die Demokratische Partei der Elfenbeinküste (PDCI) hat den ehemaligen Chef der Credit Suisse, Tidjane Thiam, am Freitag zu ihrem neuen Vorsitzenden gewählt. Als neuer Chef der Oppositionspartei spurte Thiam für die Präsidentschaftswahlen 2025 vor.

Die PDCI gilt als grösste Oppositionspartei des Landes. Thiam erhielt 96,5 Prozent der Stimmen, wie die Partei mitteilte. Sein Gegenkandidat Jean-Marc Yacé, der Bürgermeister des Stadtteils Cocody in der südlichen Stadt Abidjan, erhielt 3,2 Prozent der Stimmen.

«Mit grosser Demut nehme ich die Verantwortung an», sagte Thiam nachdem er seinen Vorgängern Respekt gezollt hatte. Thiam ist der dritte gewählte Vorsitzende in der Geschichte der 1946 gegründeten PDCI. Vor ihm standen der ivorische Nationalvater Félix Houphouët Boigny und ein weiterer ehemaliger Staatschef, Henri Konan Bédié, an der Spitze der Partei. Bédié verstarb im vergangenen August.

Mehr als 6000 Kongressteilnehmer waren in der ivorischen Hauptstadt Yamoussoukro aufgerufen, einen neuen Vorsitzenden der PDCI zu wählen. Die Wahl lief fand ohne Zwischenfälle ab, das Ergebnis wurde wurden gegen Mitternacht verkündet. Die Wahlbeteiligung lag bei 64 Prozent.

Junger Favorit

Thiam galt als Favorit, da er international bekannt ist und von einer grossen Mehrheit der Parteimitglieder unterstützt wird. Mit 61 Jahren gilt er in der Elfenbeinküste als jung für hohe politische Ämter. Mit seiner Wahl wird die PDCI ihr Image verjüngen.

«Unser neuer Vorsitzender muss uns wieder auf Kurs bringen», sagte der 91-jährige Interimsvorsitzende, Philippe Cowppli-Bony. Thiam solle den jungen Parteimitgliedern mehr Verantwortung übertragen.

Blick aufs Wahljahr 2025

Ab sofort müsse sich die Partei auf das entscheidende Wahljahr 2025 vorbereiten, sagte Thiam vor dem Kongress. Die PDCI war seit 1999 nicht mehr an der Spitze der Elfenbeinküste. Die Partei, die in zwei Jahren an die Macht zurückkehren will, bot Thiam am Freitagabend ihre Unterstützung für eine allfällige Kandidatur an.

Die PDCI war früher mit dem derzeitigen Präsidenten der Elfenbeinküste, Alassane Ouattara, verbündet. Seit 2018 ist die Partei in der Opposition. Die letzten Präsidentschaftswahlen hatte sie boykottiert. Thiam könne eine neue Dynamik auslösen, sagte ein Delegierter.

Der ivorisch-französische Manager Thiam war von 2015 bis 2020 Chef der damaligen Schweizer Grossbank Credit Suisse. Thiam lebte in der Schweiz. Er war nach Affären um die Beschattung von Bankmanagern zurückgetreten.

Quelle: sda
veröffentlicht: 23. Dezember 2023 04:52
aktualisiert: 23. Dezember 2023 05:28