Energie

EKZ erzielt 2023 deutlich mehr Gewinn

8. Februar 2024, 09:58 Uhr
Die Elektrizitätswerke des Kantons Zürich (EKZ) haben 2023 einen Gewinn von 146,2 Millionen Franken erwirtschaftet. (Symbolbild)
© KEYSTONE/PETRA OROSZ
Die Elektrizitätswerke des Kantons Zürich (EKZ) haben ihr Unternehmensergebnis 2023 im Vergleich zum Vorjahr kräftig steigern können. Grund dafür waren in erster Linie Buchgewinne aus Finanzbeteiligungen.

Der Energieversorger schloss das Geschäftsjahr 2023 mit einem Gewinn von 146,2 Millionen Franken ab, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Für 2022 resultierte ein Gewinn von 83,2 Millionen Franken.

Die Erträge aus der Beteiligung am Bündner Energieversorgungsunternehmen Repower machen laut Mitteilung mit 83,4 Millionen Franken mehr als die Hälfte des Unternehmensergebnisses aus.

Keinen Einfluss auf den Geschäftsgewinn hatte gemäss EKZ die Erhöhung der Strompreise. Die Erhöhung sei aufgrund höherer Beschaffungskosten sowie gestiegenen Netzkosten erfolgt.

36,6 Millionen Franken des Unternehmensgewinns fliessen an den Kanton Zürich und die Gemeinden im EKZ-Versorgungsgebiet.

Quelle: sda
veröffentlicht: 8. Februar 2024 09:58
aktualisiert: 8. Februar 2024 09:58