Todesfall

Ehemaliger VR-Präsident von Generali Schweiz verstorben

5. Januar 2024, 02:08 Uhr
Martin Zellweger war mehr als 40 Jahre für die Generali Versicherungen tätig. (Archivbild)
© KEYSTONE/DOROTHEA MUELLER
Der ehemalige Verwaltungsratspräsident von Generali Schweiz, Martin Zellweger, ist kurz vor Weihnachten 83-jährig verstorben. Die Versicherungswirtschaft erhielt dank seinen visionären Ideen neue Impulse, wie Generali Schweiz in einer Todesanzeige schrieb.

Zellweger präsidierte von 2005 bis 2011 den Verwaltungsrat der Generali Schweiz. Zuvor war er während fast 30 Jahren Geschäftsleiter der Versicherung, wie aus der am Freitag publizierten Todesanzeige im «Tages-Anzeiger» und der «Neuen Zürcher Zeitung» hervorging. Unter seiner Leitung habe sich der kleine Lebensversicherer Fortuna zur stattlichen Generali in der Schweiz etabliert.

Nach einem reich erfüllten und erfolgreichen Leben sei Zellweger nach kurzer Krankheit friedlich eingeschlafen, schrieb die Familie Zellweger in einer weiteren Todesanzeige. Zellweger starb am 23. Dezember 2023.

Quelle: sda
veröffentlicht: 5. Januar 2024 02:08
aktualisiert: 5. Januar 2024 02:08