Tabakindustrie

BAT schreibt Milliarden auf US-Zigaretten-Marken ab

6. Dezember 2023, 12:23 Uhr
Die Nachfrage nach Zigaretten geht deutlich zurück, was die Tabakkonzerne zu spüren bekommen. (Archivbild)
© KEYSTONE/MARTIN RUETSCHI
Der Tabakwarenhersteller British American Tobacco (BAT) schreibt rund 25 Milliarden Pfund (rund 27,5 Mrd Franken) auf einige seiner US-Zigarettenmarken ab.

Damit reagiert der Konzern, der Marken wie Lucky Strike im Programm hat, auf eine sinkende Nachfrage, wie er am Mittwoch in London mitteilte. Immer mehr Raucher hörten auf, wechselten zu tabakfreien Alternativen oder auch zu günstigeren Marken.

BAT erwartet nun nach eigenen Angaben ein Umsatzwachstum aus eigener Kraft am unteren Ende der prognostizierten Spanne von drei bis fünf Prozent. An der Börse sorgte dies für einen Kursrutsch der Aktie.

Quelle: sda
veröffentlicht: 6. Dezember 2023 12:23
aktualisiert: 6. Dezember 2023 12:23