Verkehr

Autos stauen sich auf zehn Kilometern vor dem Gotthard-Nordportal

29. März 2024, 11:18 Uhr
Der lange Stau vor dem Gotthard-Nordportal über die Osterfeiertage hat schon fast Tradition. (Archivbild)
© Keystone/URS FLUEELER
Am Freitagvormittag war bei Reisenden vor dem Gotthard-Nordportal Geduld gefragt: Der Verkehr staute sich auf einer Länge von zehn Kilometern. Autofahrende mussten mit einem Zeitverlust von bis zu einer Stunde und 30 Minuten rechnen.

Grund für den Stau zwischen Erstfeld und Göschenen im Kanton Uri war laut TCS Verkehrsüberlastung, wie der Touring Club Schweiz (TCS) auf X mitteilte. Ebenfalls wegen Überlastung staute sich der Verkehr auch vor dem Südportal zwischen Quinto und Airolo TI. Gegen 11.00 Uhr war der Tunnel laut dem Verkehrsdienst kurzzeitig wegen eines Pannenfahrzeugs in beide Richtungen gesperrt.

Das Bundesamt für Strassen (Astra) hatte im Vorfeld der Ostertage davon abgeraten, bei Stau die Autobahn zu verlassen. Der Ausweichverkehr belaste die Bevölkerung in Ortschaften entlang der Nationalstrassen. Zudem steige das Unfallrisiko.

Gemäss SRF Meteo setzt ab Karfreitag im Tessin teils kräftiger Regen ein, der bis auf einige kurze Unterbrechungen bis Ostermontag andauert.

Quelle: sda
veröffentlicht: 29. März 2024 07:52
aktualisiert: 29. März 2024 11:18