Verkehr

Autos stauen sich am Gründonnerstag vor dem Gotthard

28. März 2024, 11:35 Uhr
Am Gründonnerstag stauten sich die Autos vor de Gotthard-Nordportal.
© KEYSTONE/URS FLUEELER
Zum Beginn der Osterfeiertage ist es am Donnerstagmorgen vor dem Gotthard-Nordportal bisher zu einem Stau von einem Kilometer gekommen. Der Zeitverlust betrug zehn Minuten. Auch am Grenzübergang zu Italien in Chiasso TI gab es Stau.

Grund für den Stau auf der Autobahn A2 zwischen Wassen UR und Göschenen UR war Verkehrsüberlastung, teilte der Touring-Club der Schweiz (TCS) mit. Der Hauptgrund für den Andrang sind Reisende, die jedes Jahr an den Osterfeiertagen Richtung Süden fahren.

Sie werden für ihre Strapazen nicht mit warmem und sonnigen Wetter belohnt, im Gegenteil: Gemäss SRF Meteo setzt ab Karfreitag teils kräftiger Regen ein, der bis auf einige kurze Unterbrechungen bis Ostermontag andauert. Es drohen Hochwasser, Murgänge und Erdrutsche. Mit Höchstwerten um 13 Grad ist es für Ende März auch eher kühl.

Bereits am Mittwochnachmittag stauten sich die Fahrzeuge am Gotthard-Nordportal auf einer Länge von neun Kilometer. Südlich des Gotthards verursachten verschneite Strassen einen Stau von fast vier Kilometer Länge.

Quelle: sda
veröffentlicht: 28. März 2024 11:35
aktualisiert: 28. März 2024 11:35