Ausbau der Schaffhauserstrasse bei Bülach kann im Mai beginnen | Radio Central
Strassenbau

Ausbau der Schaffhauserstrasse bei Bülach kann im Mai beginnen

1. November 2023, 10:12 Uhr
Der Ausbau der Schaffhauserstrasse im Hardwald bei Bülach kann im Mai 2024 beginnen. (Symbolbild)
© KEYSTONE/ALESSANDRO DELLA BELLA
Der Ausbau der Schaffhauserstrasse durch den Hardwald bei Bülach kann nach einem Entscheid des Bundesgerichts nun im Mai 2024 beginnen. Eine Submissionsbeschwerde verzögerte den für September geplanten Start der Hauptarbeiten. Der Kanton baut die vielbefahrene Strecke für 94,5 Millionen Franken auf vier Spuren aus.

Die Submissionsbeschwerde hatte ein Bauunternehmen eingereicht, das bei der Vergabe der Hauptarbeiten unterlegen war. Das Bundesgericht entschied nun zwar noch nicht in der Sache, aber es entzog der Beschwerde die aufschiebende Wirkung, wie die kantonale Baudirektion am Mittwoch mitteilte.

Somit können die Bauarbeiten im kommenden Mai beginnen. Geplant ist, dass die ausgebaute Schaffhauserstrasse und der umgestaltete Kreisel Chrüzstrass im September 2026 in Betrieb genommen werden können.

Die Schaffhauserstrasse taucht regelmässig in den Staumeldungen auf. Rund 27'000 Autos sind hier täglich unterwegs, regelmässig reicht der Stau bis auf die Autobahn zurück und führt zu Ausweichverkehr.

Das Ausbauprojekt geht auf eine Motion im Kantonsrat aus dem Jahr 2012 zurück. Der Regierungsrat wurde damals verpflichtete, ein Strassenprojekt für einen Autobahnzusammenschluss Glattfelden-Bülach auszuarbeiten. 2017 genehmigte der Kantonsrat das Projekt. 2022 begannen die ersten Vorarbeiten.

Quelle: sda
veröffentlicht: 1. November 2023 10:12
aktualisiert: 1. November 2023 10:12