USA

Amazon will Firmen kleinen Roboter als Sicherheitskamera verkaufen

16. November 2023, 06:33 Uhr
Amazon hat für seinen vor zwei Jahren vorgestellten Haushalts-Roboter Astro einen Job gefunden: Die kleine rollende Maschine mit Kamera und Display soll in kleinen und mittleren Unternehmen wie etwa Einkaufsläden auf Patrouille unterwegs sein. (Archivbild)
© KEYSTONE/AP/Michael Sohn
Amazon hat für seinen vor zwei Jahren vorgestellten Haushalts-Roboter Astro einen Job gefunden: Die kleine rollende Maschine mit Kamera und Display soll in kleinen und mittleren Unternehmen wie etwa Einkaufsläden auf Patrouille unterwegs sein.

Die rollende Überwachungskamera ist nicht billig: Der Roboter kostet im Programm «Astro for Business» rund 2350 Dollar, wie Amazon am Mittwoch mitteilte. Ausserdem werden 80 Dollar pro Monat für Abos fällig, mit denen man zum Beispiel ein halbes Jahr die Aufzeichnungen speichern oder den Roboter auf bestimmte Routen schicken kann.

Für weitere 99 Dollar im Monat kann Astro auch beim Geräusch eines Feueralarms oder zerbrechendem Glas einen Sicherheitsdienst einschalten, der gegebenenfalls die Polizei ruft. Die Kamera kann auf eine Höhe von gut einem Meter ausfahren, um auch über Möbelstücke zu blicken. Der Roboter könne Flächen von gut 460 Quadratmetern für einen Raumplan erfassen. Das Business-Angebot ist zunächst nur in den USA verfügbar.

Astro ist etwa so gross wie ein Staubsauger, kann per Sprache bedient werden und konnte bereits die Aufsicht über das Zuhause übernehmen. Amazon verkauft das Gerät bisher nur in kleinen Stückzahlen in den USA an Privatleute für rund 1600 Dollar und beschrieb ihn hauptsächlich als Gefährten für den Haushalt und zum Beispiel ältere Familienangehörige.

Quelle: sda
veröffentlicht: 16. November 2023 06:33
aktualisiert: 16. November 2023 06:33