Ski alpin

Zweites Abschlusstraining in Gröden gestrichen

13. Dezember 2023, 10:34 Uhr
Kein Abschlusstraining am Mittwoch - zu viel Neuschnee in Gröden
© KEYSTONE/AP/Alessandro Trovati
Das für Mittwoch geplante zweite Training zu den Weltcup-Abfahrten in Gröden wird abgesagt. Der Neuschnee verunmöglicht eine Durchführung.

Nach starken Schneefällen über Nacht und einer ungünstigen Vorhersage für den weiteren Tagesverlauf entschied die FIS zusammen mit den Organisatoren, sich ganz auf die Präparierung der Piste für die Renntage zu konzentrieren. Laut Prognosen soll das Wetter gegen Ende der Woche stabil bleiben.

Auf der Saslong finden am Donnerstag und Samstag Abfahrten statt, dazwischen wird am Freitag ein Super-G ausgetragen. Im Grödnertal wollen die alpinen Männer nach den Rennabsagen in Zermatt/Cervinia und Beaver Creek endlich ihre Speed-Saison lancieren.

Für Fahrer wie Marco Odermatt kommt der freie Tag am Mittwoch womöglich nicht ungelegen. Mit fünf Rennen innert fünf Tagen steht den Allroundern im Ski-Zirkus ein Mammutprogramm bevor. Im Anschluss an die Speed-Rennen in Gröden sind am Sonntag und Montag in Alta Badia Riesenslaloms terminiert.

Quelle: sda
veröffentlicht: 13. Dezember 2023 10:34
aktualisiert: 13. Dezember 2023 10:34