Langlauf

Zweiter Tour-de-Ski-Sieg für Jessie Diggins

7. Januar 2024, 17:02 Uhr
Dick eingehüllt: Jessie Diggins als Siegerin der Tour de Ski
© KEYSTONE/AP/Alessandro Trovati
Jessie Diggins gewinnt zum zweiten Mal nach 2021 die Tour de Ski. Die Amerikanerin bekundet als Tages-Sechste im Anstieg zur Alpe Cermis keine Probleme, um die Führung im Gesamtklassement zu halten.

Als erste Läuferin des Massenstart-Rennens traf die junge Amerikanerin Sophia Laukli im Ziel ein. Sie distanzierte auf den letzten Metern die routinierte Heidi Weng aus Norwegen, die in der Overall-Wertung bis auf eine halbe Minute an Jessie Diggins herankam. Als Dritte stand Kerttu Niskanen aus Finnland auf dem Tour-Podest.

Jessie Diggins ist bereits 32 Jahre alt und stellt ihre Allrounder-Qualitäten seit einem Jahrzehnt unter Beweis. Ihr Höhenflug begann 2013 im Val di Fiemme. Allerdings nicht im Rahmen der Tour de Ski, sondern einen Monat später an den Weltmeisterschaften. Sie holte damals Gold im Team-Sprint. Vergangenen Februar, also zehn Jahre später, liess sie sich an der WM in Planica Gold über 10 km mit Einzelstart umhängen. Insgesamt gewann die Frau aus dem Bundesstaat Minnesota an Olympischen Spielen und Weltmeisterschaften neun Medaillen.

Die Bündnerinnen Nadja Kälin und Désirée Steiner büssten am Sonntag als 24. und 25. knapp dreieinhalb Minuten die Siegerin ein. Désirée Steiner verpasste im Gesamtklassement die Top 20 um vier Sekunden.

Quelle: sda
veröffentlicht: 7. Januar 2024 17:02
aktualisiert: 7. Januar 2024 17:02