Yverdon - St. Gallen 1:0

Yverdon schlägt auch St. Gallen

1. Oktober 2023, 19:02 Uhr
Matchwinner für Yverdon: der einzige Torschütze Aimen Mahious
© KEYSTONE/LAURENT GILLIERON
Yverdon gewinnt auch das zweite Heimspiel im Stade Municipal. Im ersten Sonntagsspiel der 9. Super-League-Runde bezwingen die Waadtländer St. Gallen 1:0.

Der Aufsteiger verdiente sich den Sieg und damit den Sprung in die obere Tabellenhälfte mit einer couragierten Defensivleistung. Die St. Galler hatten zwar etwas mehr vom Spiel, so richtig zwingend wurden sie aber nur selten.

Ganz anders Yverdon. Die Mannschaft von Trainer Marco Schällibaum profitierte immer wieder von Ballverlusten der Gäste und schaltete dann schnell um. Nach zwölf Minuten verpasste Aymen Mahious den Führungstreffer für den Aufsteiger nur knapp. Besser machte es der 26-jährige Mittelstürmer eine Viertelstunde später, als er eine scharfe Hereingabe von Routinier Anthony Sauthier am zweiten Pfosten über die Linie drückte.

Die St. Galler liefen auch in der zweiten Halbzeit an, blieben aber ein ums andere Mal in der tief stehenden Verteidigungskette der Westschweizer hängen. Die beste Chance zum Ausgleich vergab Christian Witzig, der nach 66 Minuten an Sebastian Breza scheiterte. Der 25-jährige Kanadier hütete etwas überraschend anstelle von Kevin Martin das Tor von Yverdon und hielt seinen Kasten sauber. Die Westschweizer verpassten in der Schlussphase, in welcher der St. Galler Mattia Zanotti die Gelb-Rote Karte sah, einen noch höheren Sieg.

Telegramm und Tabelle:

Yverdon - St. Gallen 1:0 (1:0)

3800 Zuschauer. - SR Schärer. - Tor: 28. Mahious (Sauthier) 1:0.

Yverdon: Breza; Christian Marques (90. Céspedes), Del Fabro, Tijani; Sauthier, Loucif, Lungoyi (89. Kevin Carlos), Liziero (76. Lusuena), Le Pogam; Tasar (76. Mauro Rodrigues), Mahious (84. Alves).

St. Gallen: Zigi; Zanotti, Vallci, Diaby (71. Okoroji), Schmidt; Toma (70. Stevanovic), Quintillà, Fazliji (84. Mambimbi); von Moos (65. Akolo), Schubert (65. Möller), Witzig.

Bemerkungen: 92. Gelb-Rote Karte gegen Zanotti. Verwarnungen: 16. Zanotti, 35. Toma, 44. Fazliji, 55. Loucif, 58. Tasar.

Rangliste: 1. Zürich 9/19 (19:7). 2. Young Boys 8/17 (17:9). 3. Lugano 8/15 (18:14). 4. St. Gallen 9/15 (11:9). 5. Luzern 9/15 (12:11). 6. Yverdon 9/15 (15:16). 7. Winterthur 9/12 (19:20). 8. Servette 9/10 (12:15). 9. Stade Lausanne-Ouchy 8/8 (9:13). 10. Basel 8/5 (13:18). 11. Grasshoppers 9/5 (9:15). 12. Lausanne-Sport 9/5 (10:17).

Quelle: sda
veröffentlicht: 1. Oktober 2023 16:15
aktualisiert: 1. Oktober 2023 19:02