EM-Qualifikation

Yakin setzt Xherdan Shaqiri auf die Bank

15. November 2023, 19:55 Uhr
Murat Yakin verbannt Xherdan Shaqiri im Spiel gegen Israel vorerst auf die Ersatzbank
© KEYSTONE/LAURENT GILLIERON
Die Schweiz nimmt das Spiel gegen Israel überraschend ohne Xherdan Shaqiri in Angriff.

Der Offensivspieler von Chicago Fire, der sich nach dem Verpassen der Playoffs beim FC Lugano fit gehalten hat, nimmt vorerst auf der Ersatzbank Platz. Für Shaqiri steht Milan-Angreifer Noah Okafor in der Startaufstellung. Er soll gemeinsam mit Ruben Vargas und Zeki Amdouni für Torgefahr sorgen.

In der Abwehr kommt Cédric Zesiger zu seinem dritten Länderspiel-Einsatz, dem zweiten von Beginn an. Der Seeländer bildet die Innenverteidigung zusammen mit Manuel Akanji, auf den Seiten sind Edimilson Fernandes und Ricardo Rodriguez aufgestellt. Damit entschied sich Nationaltrainer Murat Yakin gegen den Einsatz von Nico Elvedi, der das letzte Spiel des Nationalteams aufgrund einer Verletzung verpasst hatte.

Bereits im Verlauf des Tages war vermeldet worden, dass Fabian Schär nicht zum Zug kommen würde. Der Abwehrspieler von Newcastle United beklagt muskuläre Beschwerden und steht deshalb auch nicht als Ersatzspieler zur Verfügung.

Das defensive Mittelfeld wird von Remo Freuler, Denis Zakaria und Granit Xhaka gebildet. Für Xhaka ist es das 119. Länderspiel, womit er Heinz Hermann überholt und zum alleinigen Rekord-Nationalspieler aufsteigt.

Die Schweizer Aufstellung: Sommer; Fernandes, Akanji, Zesiger, Rodriguez; Freuler, Zakaria, Xhaka; Okafor, Vargas; Amdouni.

Quelle: sda
veröffentlicht: 15. November 2023 19:52
aktualisiert: 15. November 2023 19:55