Deutschland

Wolfsburg entlässt Trainer Kovac

17. März 2024, 16:56 Uhr
Niko Kovac kam in dieser Saison mit Wolfsburg nicht auf Touren
© KEYSTONE/DPA/ANDREAS GORA
Der Bundesligist Wolfsburg trennt sich von seinem Trainer Niko Kovac. Anstelle des Kroaten übernimmt der Österreicher Ralph Hasenhüttl.

Kovac, der unter anderem Bayern München und Kroatiens Nationalteam trainiert hat, war seit Sommer 2022 Coach der Wolfsburger. Seiner Entlassung ging eine Serie von zehn Spielen ohne Sieg voraus, zuletzt verlor der Meister von 2009 am Samstag daheim gegen Augsburg 1:3.

In seiner ersten Saison in Wolfsburg hat der 52-jährige Kovac die Europacup-Plätze nur knapp verpasst. Nun liegen die Niedersachsen nach lediglich zwei Siegen aus den vergangenen 20 Bundesliga-Partien nur noch sechs Punkte vor dem Relegationsplatz. Zusammen mit dem 52-jährigen Chefcoach mussten auch dessen Assistenten, Bruder Robert und Aaron Briggs, die Mannschaft verlassen, die mit Cedric Zesiger einen Schweizer in ihren Reihen hat, der zuletzt öfters zum Einsatz kam.

Kovacs Nachfolger Ralph Hasenhüttl unterschrieb einen längerfristigen Vertrag. Der 56-Jährige wird am Montag vorgestellt und leitet bereits am Dienstag sein erstes Training in Wolfsburg.

Der letzte Trainer, der in Wolfsburg über einen längeren Zeitraum Erfolg hatte, war ebenfalls ein Österreicher: Mit Oliver Glasner qualifizierte sich der Klub 2021 für die Champions League. Seitdem folgten mit Mark van Bommel, Florian Kohfeldt und Kovac drei Trainer in weniger als drei Jahren.

Quelle: sda
veröffentlicht: 17. März 2024 10:20
aktualisiert: 17. März 2024 16:56