Super League

Winterthur verliert zum dritten Mal in Folge

25. November 2023, 22:28 Uhr
Der FCZ und Cheick Condé liefen YB und Cheick Niasse den Rang ab
© KEYSTONE/ENNIO LEANZA
Der FC Zürich ist zurück an der Tabellenspitze. Die Zürcher gewinnen den Spitzenkampf der 15. Runde der Super League 3:1 gegen die Young Boys und liegen nun zwei Punkte vor den Bernern.

Jonathan Okita brachte den FCZ bereits in der siebten Minute in Führung. Der Kongolese profitierte dabei von einer ungenügenden Spieleröffnung von YB-Goalie Anthony Racioppi, der dann auch beim Abwehrversuch des Distanzschusses eine unglückliche Figur abgab. Nikola Katic erhöhte nach einer knappen halben Stunde nach einem Eckball per Kopf, Meschack Elias Anschlusstreffer kurz darauf blieb eine der wenigen gelungenen Offensivaktionen für die Young Boys, die in der zweiten Halbzeit äusserst uninspiriert auftraten und ihre zweite Saisonniederlage hinnehmen müssen. Bledian Krasniqi sorgte in den Schlusssekunden für die Siegsicherung.

Auch die zweite Vorabendpartie zwischen Luzern und Winterthur endete 3:1. Denis Simani und Asumah Abubakar sicherten den Luzernern den Sieg mit zwei Treffern in der Schlussphase. Für Winterthur ist es die dritte Niederlage in Folge.

Im Abendspiel feierte der FC Lugano einen ungefährdeten Sieg in Yverdon. Den Grundstein zum 5:0-Erfolg legten die Tessiner nach einer knappen Stunde mit drei Treffern innert vier Minuten. Zan Celar reüssierte für das Team von Mattia Croci-Torti, das nach fünf sieglosen Partien in der Super League wieder einmal drei Punkte einfahren konnte, doppelt.

Quelle: sda
veröffentlicht: 25. November 2023 20:07
aktualisiert: 25. November 2023 22:28