Super League

Winterthur beisst sich oben fest - FC Zürich weiter ungeschlagen

23. September 2023, 22:35 Uhr
Aldin Turkes sorgt dafür, dass der Gleichstand auf der Winterthurer Schützenwiese nur kurz Bestand hat
© KEYSTONE/WALTER BIERI
Winterthur festigt mit dem dritten Sieg aus den letzten vier Spielen seinen Platz in den Top 6 der Super League. Zürich ist weiter ungeschlagen, GC gibt ein weiteres Mal in der Schlussphase Punkte ab.

Die Winterthurer von Trainer Patrick Rahmen setzten sich zuhause gegen das Schlusslicht Stade Lausanne-Ouchy 2:1 durch. Lausanne-Sport und der FC Zürich trennten sich torlos, die Partie zwischen den Grasshoppers und St. Gallen ging 1:1 aus.

Für Winterthur trafen Matteo Di Giusto und Aldin Turkes in der ersten Halbzeit; der zwischenzeitliche Ausgleich durch Lucas Pos hatte nur kurz Bestand. Weil der FCZ auswärts bei Lausanne-Sport zwar seine Ungeschlagenheit wahrte, aber zum dritten Mal in Folge nicht über ein Remis hinauskam und St. Gallen es nicht schaffte, den Grasshoppers im Letzigrund die vierte Niederlage in Folge beizufügen, rückte Winterthur zumindest vorübergehend bis auf zwei Punkte an die Tabellenspitze heran.

Den Grasshoppers entglitt der Sieg wie schon beim 1:2 bei Lausanne-Ouchy in der letzten halben Stunde. Betim Fazliji glich in der 72. Minute für St. Gallen aus. Der FC Zürich führt die Tabelle nach dem vierten Unentschieden im siebten Spiel wohl nur noch deshalb an, weil er mehr Spiele absolviert hat als die Konkurrenz. Bereits am Sonntag könnten die Young Boys und Luzern mit Heimsiegen gegen Lugano respektive Servette am FCZ vorbeiziehen.

Resultate und Rangliste:

Resultate. Samstag: Lausanne-Sport - Zürich 0:0. Winterthur - Stade Lausanne-Ouchy 2:1 (2:1). Grasshoppers - St. Gallen 1:1 (1:0). - Sonntag: Yverdon - Basel 14.15. Luzern - Servette 16.30. Young Boys - Lugano 16.30.

Rangliste: 1. Zürich 7/13 (13:5). 2. St. Gallen 7/12 (9:7). 3. Young Boys 5/11 (11:6). 4. Luzern 6/11 (8:6). 5. Winterthur 7/11 (15:15). 6. Lugano 5/9 (12:7). 7. Yverdon 6/8 (10:13). 8. Servette 6/6 (8:10). 9. Grasshoppers 7/5 (8:12). 10. Lausanne-Sport 7/5 (8:13). 11. Basel 5/4 (10:11). 12. Stade Lausanne-Ouchy 6/4 (5:12).

Quelle: sda
veröffentlicht: 23. September 2023 20:04
aktualisiert: 23. September 2023 22:35