Wintersport

Werner sichert sich Rang 2 in der Gesamtwertung

10. März 2024, 16:10 Uhr
Pirmin Werner verpasst in Almaty das Podest knapp, belegt in der Gesamtwertung aber Rang 2
© KEYSTONE/MAYK WENDT
Pirmin Werner klassiert sich im letzten Aerials-Wettkampf des Weltcup-Winters im kasachischen Almaty auf dem 4. Platz.

Aufgrund des dichten Nebels musste der Wettkampf nach der Qualifikation gewertet werden. Dem 24-jährigen Zürcher Weinländer fehlten knapp fünf Punkte zu seinem dritten Podestplatz in dieser Saison. China feierte durch Qi Guangpu und Wang Guochen einen Doppelsieg. Dritter wurde der Amerikaner Christopher Lillis. Der Schweizer Noé Roth sprang auf den siebten Platz.

In der Gesamtwertung setzte sich Qi überlegen durch. Auf Werner, der in der Endabrechnung noch einen Platz nach oben kletterte und sich im 2. Rang klassierte, hatte der Chinese 140 Punkte Vorsprung.

Premiere und Prestigesieg für Klaebo

Langlauf. - Johannes Hösflot Klaebo gewinnt in Oslo über 50 km klassisch in 2:06:50. Für den Norweger war es der 80. Sieg im Weltcup, der erste am legendären Holmenkollen. Im längsten Rennen des Jahres bewies der 27-Jährige im Schlusssprint eindrücklich seine Stärke. Er setzte sich vor seinen Landsmännern Martin Löwström Nyenget und Paal Goldberg durch. Weltcupleader Harald Östberg Amundsen reihte sich direkt hinter dem Podest ein und machte gemeinsam mit Didrik Tönseth den norwegischen Fünffachsieg beim Heimrennen perfekt.

Beda Klee klassierte sich als bester der fünf gestarteten Schweizer im 29. Rang. Der Toggenburger verlor 2:44 auf den Sieger.

Nur Deschwanden in den Punkten

Skispringen. - Den Schweizern gelang auch im zweiten Weltcup-Springen am Holmenkollen in Oslo kein Spitzenresultat. Wie am Samstag holte einzig Gregor Deschwanden auf Platz 22 ein paar Weltcup-Punkte. Der Norweger Johann Andre Forfang sorgte für einen Heimsieg.

Quelle: sda
veröffentlicht: 10. März 2024 10:46
aktualisiert: 10. März 2024 16:10