Ski alpin

Wendy Holdener verschiebt Comeback auf nächste Saison

5. März 2024, 15:54 Uhr
Kehrt nach ihrer Sprunggelenkverletzung erst im nächsten Winter in den Weltcup zurück: Wendy Holdener
© KEYSTONE/EPA COMPIC/KIMMO BRANDT
Wendy Holdener kehrt erst im nächsten Winter in den Weltcup zurück. Die 30-jährige Schwyzerin beendet ihre Saison nach der im Dezember erlittenen Sprunggelenkverletzung vorzeitig.

Ursprünglich hatte Holdener geplant, ihr Comeback am kommenden Wochenende in Are in Schweden zu geben. Bei ihrem Entscheid hätten mehrere Faktoren eine Rolle gespielt, sagte Cheftrainer Beat Tschuor gegenüber SRF. Einerseits die schwierige private Situation - ihr Bruder Kevin verstarb im Februar an Krebs. Andererseits der Heilungsverlauf, der noch nicht ganz so weit fortgeschritten sei. «Sie gönnt sich nun ein längeres Time-Out, geht überhaupt kein Risiko ein und macht dann wieder mit Vollgas einen Re-Start auf die neue Saison hin», so Tschuor.

Holdener hatte sich im Dezember während des Trainings in Pozza di Fassa im Trentino eine Fraktur am linken Sprunggelenk zugezogen und musste operiert werden.

Quelle: sda
veröffentlicht: 5. März 2024 15:54
aktualisiert: 5. März 2024 15:54