Wintersport

Vogt im Zweierbob knapp neben dem Podest

27. Januar 2024, 16:30 Uhr
Hat seinen Schlitten im Griff: Michael Vogt
© KEYSTONE/MAYK WENDT
Der Schwyzer Michael Vogt zeigt im Zweierbob-Weltcup in Lillehammer erneut eine starke Leistung.

Vogt fehlen 18 Hundertstel aufs Podest

Bob. - Der Schweizer Bobpilot Michael Vogt hat im fünften Zweierbob-Rennen dieser Weltcup-Saison seinen vierten Podestplatz nur knapp verpasst. Der WM-Dritte aus dem Kanton Schwyz und sein Anschieber Sandro Michel belegten in Lillehammer den 4. Rang, 18 Hundertstel hinter dem drittplatzierten deutschen Schlitten von Adam Ammour. Das Mass aller Dinge in diesem Winter im kleinen Schlitten bleibt Weltmeister Johannes Lochner, der mit seinem vierten Saisonsieg vor Landsmann und Olympiasieger Francesco Friedrich den deutschen Dreifachsieg perfekt machte.

Regez mit geglückten Comeback

Skicross. - In den Qualifikationsläufen für das Weltcuprennen der Skicrosser am Sonntag in St. Moritz gab Olympiasieger Ryan Regez nach seinem vor 14 Monaten erlittenen Kreuzbandriss ein erfolgreiches Comeback. Der Berner Oberländer absolvierte den Parcours mit der vierzehntbesten Zeit, war damit allerdings nur der Sechstschnellste im Schweizer Team. Bei den Frauen fuhr die Winterthurerin Saskja Lack die Bestzeit. Mit ihr überstanden fünf weitere Schweizerinnen die Qualifikation.

Chloé Kim sorgt bei Sieg für Premiere

Snowboard. - Die Amerikanerin Chloe Kim, die Königin im Freestyle-Snowboarden, hat in Aspen zum siebenten Mal den Superpipe-Wettbewerb der X-Games gewonnen. Die zweifache Olympiasiegerin in der Halfpipe stand als erste Frau in dieser Disziplin einen «1260», das sind dreieinhalb Drehungen. Mit dem Total von 96,33 Punkten liess die 23-Jährige die Konkurrenz klar hinter sich.

Neben Kim standen die Japanerin Mitsuki Ono (87,00) und die Chinesin Xuetong Cai (83,66) auf dem Podest. Die Schweizerin Berenice Wicky belegte mit 75,00 Punkten den 6. Platz. Bei den Männern klassierte sich Jan Scherrer (72,00) im 5. Rang. Den Sieg sicherte sich der Australier Scotty James (88,00).

Alpin-Snowboarder erneut neben dem Podestplatz

Snowboard. - Die Schweizer Alpin-Snowboarder müssen weiter auf ihren ersten Weltcup-Podestplatz in diesem Winter warten. Beim Parallel-Riesenslalom auf der Simonhöhe scheiterten sowohl Ladina Jenny gegen die Niederländerin Michelle Dekker als auch Julie Zogg gegen die spätere Siegerin Sabine Schöffmann aus Österreich in den Viertelfinals. Für Larissa Gasser bedeutete der Achtelfinal Endstation. Bei den Männern blieben sämtliche Schweizer in der Qualifikation hängen. Den Sieg sicherte sich der Italiener Daniele Bagozza, für den es der dritte Erfolg in dieser Saison war nach zwei Triumphen im Parallel-Slalom.

Quelle: sda
veröffentlicht: 27. Januar 2024 16:30
aktualisiert: 27. Januar 2024 16:30