Rad

Vitzthum beendet Karriere, bleibt dem Radsport aber erhalten

27. März 2024, 16:24 Uhr
Simon Vitzthum (2. von rechts) beendet im Herbst seine Karriere als Radprofi
© KEYSTONE/PETER KLAUNZER
Bahnspezialist Simon Vitzthum tritt im Herbst vom Spitzensport zurück. Der 29-Jährige bleibt Swiss Cycling erhalten und übernimmt die Verantwortung für den Service Course des Verbandes in Grenchen.

Wie Swiss Cycling am Dienstag mitteilte, tritt Vitzthum die Nachfolge von Simon Meier an, der sein Pensum aufgrund einer Weiterbildung reduziert.

Vitzthum begann seine Karriere auf dem Mountainbike, der Durchbruch an die Spitze gelang ihm mit dem vor fünf Jahren erfolgten Wechsel auf die Bahn. 2020 gewann der St. Galler mit dem Bahnvierer an den Europameisterschaften in Bulgarien Bronze, ein Jahr später auf der Heim-Bahn in Grenchen mit dem Vierer gar die Silbermedaille.

Quelle: sda
veröffentlicht: 27. März 2024 16:24
aktualisiert: 27. März 2024 16:24