Wintersport

Valerio Grond als Prolog-Sechster früh out

24. November 2023, 17:08 Uhr
Valerio Grond mit kräftigem Doppelstock-Stoss
© KEYSTONE/EPA COMPIC/KIMMO BRANDT
Valerio Grond kann beim Weltcup-Sprint der Langläufer in Kuusamo die starke Leistung im Prolog erneut nicht bestätigen. Er belegt Platz 13.

Der 23-jährige Davoser war 2022 in der Qualifikation Sechster und nun Fünfter geworden. Beide Male bedeuteten die Viertelfinals im Rennen in klassischer Technik Endstation.

Als Erster kam wie (fast) immer ein Norweger ins Ziel. Erik Valnes liess dem Favoriten Johannes Hösflot Klaebo keine Chance. Auch der Franzose Richard Jouve darf sich als Sieger fühlen, denn er verwies Klaebo in den 3. Rang.

Deschwanden brillant, Ammann solide

Simon Ammann gelingt der Einstieg in seine 27. Weltcupsaison nach Wunsch. Mit einem Sprung auf 125 m übersteht der vierfache Olympiasieger als 35. die Qualifikation für das erste Weltcupspringen in Kuusamo one Probleme. Äusserst überzeugend trat der Schweizer Teamleader Gregor Deschwanden auf. Mit 143 m belegte er den 2. Platz. Die Qualifikation für den Wettkampf der besten 50 am Samstag verpassten hingegen Remo Imhof und Killian Peier.

Quelle: sda
veröffentlicht: 24. November 2023 14:47
aktualisiert: 24. November 2023 17:08