Länderspiele

Ungarn baut Serie der Ungeschlagenheit aus

22. März 2024, 22:46 Uhr
Dominik Szoboszlai war mit einem verwandelten Penalty Ungarns Matchwinner
© KEYSTONE/EPA/Tibor Illyes
Ungarn, am 15. Juni der erste Vorrundengegner der Schweiz an der Fussball-EM in Deutschland, ist erfolgreich ins Jahr 2024 gestartet.

Das Team des italienischen Trainers Marco Rossi setzte sich in Budapest gegen die Türkei 1:0 durch. Den Treffer erzielte Liverpools Dominik Szoboszlai in der 48. Minute per Penalty. Servettes Bendeguz Bolla wurde beim Heimteam nach der Pause eingewechselt.

Ungarn blieb in der 13. Partie in Folge ungeschlagen und feierte in dieser Zeit den achten Sieg. Die letzte Niederlage datiert vom 26. September 2022, als das Heimspiel gegen Italien 0:2 verloren ging.

Schottland, auf das die Schweiz an der EM ebenfalls trifft, unterlag in Amsterdam der Niederlande 0:4. Die Treffer für die Gastgeber schossen Tijjani Reijnders (40.), Georginio Wijnaldum (72.), Wout Weghorst (84.) und Donyell Malen (86.). Für die Schotten war es das sechste Spiel in Serie ohne Erfolg. Zweimal holten sie immerhin ein Unentschieden.

Liechtenstein wartet derweil weiter auf den ersten Sieg seit dem 7. Oktober 2020, einem 2:1 in Luxemburg. Das 0:4 in Marbella gegen die Färöer war die 24. Niederlage hintereinander. Paetur Petersen zeichnete sich als zweifacher Torschütze aus.

Quelle: sda
veröffentlicht: 22. März 2024 22:46
aktualisiert: 22. März 2024 22:46