Asien-Cup

Überraschungsteam Jordanien zieht in den Final ein

6. Februar 2024, 18:10 Uhr
Südkoreas Superstar Heung-min Son fand im Halbfinal gegen Jordanien nicht ins Spiel. Am Ende resultierte ein überraschendes 0:2 für den Aussenseiter
© KEYSTONE/AP/Aijaz Rahi
Jordanien steht am Asien-Cup überraschend als erster Finalist fest. Der Aussenseiter setzt sich im Halbfinal verdient 2:0 gegen Südkorea durch.

Im Final am Samstag trifft Jordanien auf den Iran oder Gastgeber Katar.

Die von Jürgen Klinsmann trainierten Südkoreaner hatten, anders als in den bisherigen K.o.-Spielen, in denen sie sich zwei Mal in der Nachspielzeit in die Verlängerung retten konnten, keine Antwort auf den Rückstand, den sie sich zwischen der 53. und 66. Minute einhandelten.

Jordanien, die Nummer 87 der Weltrangliste, kam beim seit 1956 ausgetragenen Kontinentalturnier nie über die Viertelfinals hinaus.

Quelle: sda
veröffentlicht: 6. Februar 2024 18:10
aktualisiert: 6. Februar 2024 18:10