Handball

Thun überrascht gegen Kriens-Luzern

10. Februar 2024, 19:52 Uhr
Die Kadetten Schaffhausen (Marvin Lier) bauten die Tabellenführung nach dem überraschenden Patzer von Kriens-Luzern auf acht Punkte aus
© KEYSTONE/PHILIPP SCHMIDLI
In der 22. Runde der NLA gelingt Wacker Thun ein überraschender Befreiungsschlag. Der Tabellenvorletzte aus dem Berner Oberländer gewinnt gegen den Tabellenzweiten Kriens-Luzern 27:26.

Thun schaffte mit dem ersten Sieg nach zuvor drei Niederlagen den Anschluss an das dicht gedrängte Mittelfeld, die Innerschweizer verloren durch die erste Meisterschaftsniederlage seit Ende November den Anschluss an die Kadetten Schaffhausen.

Der unangefochtene Leader setzte sich in Kreuzlingen knapp mit 30:29 durch. Mit dem fünften Sieg in Serie bauten die Schaffhauser die Tabellenführung auf acht Punkte aus. Keinen Sieger gab es beim 25:25 im Duell der Verfolger zwischen GC Amicitia Zürich (3.) und Pfadi Winterthur (4.).

Quelle: sda
veröffentlicht: 10. Februar 2024 19:52
aktualisiert: 10. Februar 2024 19:52