Spengler Cup

Team Canada überzeugt zum Auftakt

26. Dezember 2023, 22:42 Uhr
Jonathan Hazen (2 Tore, 1 Assist) mit der Nummer 4 war von Frölunda nicht zu stoppen
© KEYSTONE/EPA/MELANIE DUCHENE
Das Team Canada startet mit einem sehr überzeugenden 4:0-Erfolg über Frölunda in den Spengler Cup.

Damit steht schon fest: Die Kanadier zählen heuer wieder zum engsten Favoritenkreis am Traditionsturnier. In nur 35 Minuten gegen die Schweden aus Göteborg erzielten die «Ahornblätter» gleich viele Tore wie vor einem Jahr während des gesamten Turniers. Damals verlor das Team Canada erstmals alle Spengler-Cup-Partien (2:3 gegen Sparta Prag, 1:2, gegen Davos und 1:3 gegen Örebro).

Das Team Canada tat sich gegen Frölunda nur in der Startphase schwer. In der Schlussphase des ersten Abschnitts zogen die Kanadier aber innerhalb von 71 Sekunden durch Ty Smith und Jonathan Hazen auf 2:0 davon. Im zweiten Abschnitt realisierten die Nordamerikaner mit zwei weiteren Goals innerhalb von 132 Sekunden durch Corban Knight und Hazen schon mehr als die Vorentscheidung. Der arbeitslose 34-jährige Goalie Aaron Dell kam in seinem ersten Saisonspiel mit 28 Paraden zum Shutout.

Frölunda wurde den Vorschusslorbeeren am ersten Turniertag gewiss noch nicht gerecht. Die Schweden wurden wegen grosser Erfolge in der Vergangenheit (4x Champions Hockey League gewonnen) hoch eingeschätzt, obwohl sie in der schwedischen Meisterschaft derzeit bloss den 6. Platz belegen. Die Schweden müssen sich steigern, wenn sie am Mittwoch gegen den HC Davos bestehen wollen.

Frölunda - Team Canada 0:4 (0:2, 0:2, 0:0)

Davos. - 6100 Zuschauer. - SR Lemelin/Fonselius. - Tore: 17. Smith (Grant) 0:1. 19. Hazen (Heatherington) 0:2. 33. Knight (Smith, Hazen/Powerplaytor) 0:3. 35. Hazen (Leslie, DiDomenico) 0:4. - Strafen: 3mal 2 plus 5 Minuten (Klingberg) plus Spieldauer (Klingberg) gegen Frölunda, 6mal 2 Minuten gegen Team Canada.

Frölunda: Tuohimaa; Filip Hasa, Tömmernes; Folin, Johansson; Nilsson, Högberg; Lindroth; Strömwall, Nassen, Friberg; Klingberg, Lasu, Oberg; Halbgewachs, Borg, Innala; Künzle, Noah Hasa, Brodecki.

Team Canada: Dell; Smith, Heatherington; Leslie, Beaudin; Benn, Beaulieu; LaLeggia; Joly, Grant, DiDomenico; Hazen, Knight, Audette; Ang, Rizzo, Morley; Sceviour, Jooris, Quenneville.

Quelle: sda
veröffentlicht: 26. Dezember 2023 22:42
aktualisiert: 26. Dezember 2023 22:42