Biathlon

Swiss-Ski trennt sich von Biathlon-Nationaltrainer Remo Krug

26. März 2024, 16:08 Uhr
Remo Krug arbeitete zwei Jahre lang für die Schweizer Biathleten
© KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER
Der Schweizer Skiverband (Swiss-Ski) ändert im Bereich Biathlon die Führungsstrukturen und verlängert deshalb den Vertrag mit dem deutschen Männer-Nationaltrainer Remo Krug nicht mehr.

Der 61-jährige Krug übernahm vor zwei Jahren zu Beginn des neuen Olympia-Zyklus die Nachfolge des Deutschen Alexander Wolf. Obwohl die Schweizer Männer in den letzten zwei Jahren grosse Fortschritte und gute Resultate erzielten, wird der Vertrag mit Remo Krug nicht mehr verlängert.

Swiss-Ski teilt mit, dass es wegen Strukturanpassungen zu den Änderungen im Trainerstab kam. Der Elitebereich Frauen und Männer wird ab nächster Saison zusammengelegt und von der 41-jährigen Österreicherin Sandra Flunger geleitet, die seit sechs Jahren als Nationaltrainerin Frauen für Swiss-Ski tätig ist. Der 39-jährige Este Kein Einaste (seit zwei Jahren bei Swiss-Ski) zeichnet für das Langlauftraining verantwortlich. Schliesslich steigt der Südtiroler Andreas Kuppelwieser als Schiesstrainer aus der zweithöchsten Wettkampfstufe in den Elitebereich auf.

Quelle: sda
veröffentlicht: 26. März 2024 16:08
aktualisiert: 26. März 2024 16:08