NHL

Suter klarer Sieger im Duell mit Niederreiter

10. März 2024, 07:28 Uhr
Pius Suter hatte mit je einem Tor und einem Assist massgeblichen Anteil am Kantersieg der Vancouver Canucks gegen die Winnipeg Jets
© KEYSTONE/AP The Canadian Press/DARRYL DYCK
Die Vancouver Canucks sind in der NHL momentan nicht zu stoppen. Die Mannschaft von Pius Suter deklassiert Nino Niederreiters Winnipeg Jets 5:0 und bleibt an der Spitze der Liga.

Das Spitzenspiel zwischen dem Leader und dem Drittplatzierten in der Western Conference war eine überraschend klare Angelegenheit. Das Heimteam führte bereits nach dem Startdrittel 3:0. Beim vierten Sieg der Canucks in Serie glänzte Pius Suter mit einem Tor und einem Assist. Das 2:0 bereitete der 27-Jährige vor, den Endstand besorgte er mit seinem 13. Treffer der Saison selbst. Nino Niederreiter, der zuvor in vier Spielen am Stück getroffen oder vorgelegt hatte, blieb für einmal ohne Skorerpunkt.

Kevin Fiala konnte bei den Los Angeles Kings zwar ein weiteres persönliches Erfolgserlebnis feiern. Sein Führungstreffer gegen die Dallas Stars nach gerade einmal 26 Sekunden blieb bei der 1:4-Niederlage jedoch wertlos. Die Franchise aus Kalifornien befindet sich trotz dem Dämpfer weiter auf Playoff-Kurs.

Dies gilt nicht für die Chicago Blackhawks. Das Team von Philipp Kuraschew unterlag auswärts in Washington 1:4 und bezog die achte Niederlage in den letzten neun Spielen. Der 24-Jährige Schweizer blieb ohne Skorerpunkt. Da die San Jose Sharks gegen die Ottawa Senators gewannen, sind die Blackhawks nun alleiniges Schlusslicht der Liga.

Quelle: sda
veröffentlicht: 10. März 2024 07:28
aktualisiert: 10. März 2024 07:28