Wintersport

Stalder fehlt ein Treffer zum Sensationssieg

26. November 2023, 16:18 Uhr
Starke Frühform: Sebastian Stalder läuft in Östersund zum zweiten Mal in seiner Karriere auf den 5. Platz eines Weltcuprennens
© KEYSTONE/AP/Anders Wiklund
Sebastian Stalder startet in Östersund mit einem starken 5. Platz im Einzel in die Weltcup-Saison und egalisiert sein Karriere-Bestresultat. Es hätte sogar noch mehr sein können.

Im letzten März war Stalder im schwedischen Biathlon-Mekka ebenfalls Fünfter geworden. Der 25-jährige Zürcher Oberländer griff sogar nach dem Sieg, ehe er sich im letzten Stehendschiessen seinen ersten Fehler des Wochenendes leistete. Am Ende verlor Stalder auf den deutschen Premierensieger Roman Rees 29,3 Sekunden, weniger als die Hälfte der Strafminute für den Fehlschuss. Stalder war der einzige Schweizer in den Punkten, Niklas Hartweg belegt mit drei Strafminuten den enttäuschenden 46. Platz.

Kompakte Team-Leistung

Biathlon - Die Schweizer Frauen zeigten über 15 km mit drei Läuferinnen in den Top 20 eine solide Team-Leistung. Amy Baserga (12. Rang), Lena Häcki-Gross (14.) und Elisa Gasparin (19.) gelang ein Start, der Moral gibt. Amy Baserga und Elisa Gasparin liessen nur eine Scheibe stehen, Lena Häcki war in der Loipe die beste Schweizerin. Im Kampf um den Sieg entschied eine Zehntelsekunde. Die Italienerin Lisa Vittozzi setzte sich trotz einer Strafminute gegen die fehlerfreie Franziska Preuss durch.

Nadine Fähndrich im Pech

Langlauf - Nadine Fähndrich muss zum Abschluss der Rennen in Kuusamo mit Platz 30 über 20 km Skating mit Massenstart vorliebnehmen. Die Luzernerin war in der ersten Runde in einen Zwischenfall verwickelt und tauchte bei der ersten Zielpassage nach 5 km als 41. mit einer halben Minute Rückstand auf. Die Schweizerin schaffte den Anschluss ans Feld den Besten nicht mehr. Derweil präsentierten die im Langlauf der Frauen dominanten Schwedinnen mit der 26-jährigen Moa Ilar eine neue Weltcupsiegerin.

Klee mit Karriere-Bestresultat

Langlauf - Platz 10 im Massenstart-Rennen über 20 km Skating bedeutet für Beda Klee Karriere-Bestresultat im Weltcup. Der Toggenburger, am Samstag über 10 km klassisch bereits Elfter, hielt am Sonntag in Kuusamo in Spitzengruppe mit. Mit dem Norweger Jan Thomas Jenssen gewann ein Aussenseiter, der nur wegen der Absage eines Teamkollegen für das Rennen nominiert wurde.

Quelle: sda
veröffentlicht: 26. November 2023 13:03
aktualisiert: 26. November 2023 16:18