News
Sport

Sjöström kaiserlich über 50 m Crawl, aber ohne Rekord

Schwimmen

Sjöström kaiserlich über 50 m Crawl, aber ohne Rekord

30. Juli 2023, 14:45 Uhr
Die Schwedin Sarah Sjöström bleibt im Final über 50 m Crawl nur knapp hinter ihrem am Vortag aufgestellten Weltrekord und feiert ihren bereits 12. Einzel-WM-Titel
© KEYSTONE/AP/Eugene Hoshiko
Am letzten Wettkampftag der Weltmeisterschaften in Fukuoka trumpfen die grossen Namen nochmals auf.

Sarah Sjöström konnte ihren eigenen Weltrekord über 50 m Freistil im Final der Weltmeisterschaften in Fukuoka am Samstag nicht verbessern, doch am Sonntag verteidigte die Schwedin ihren Titel in dieser Disziplin souverän.

Die 29-jährige Schwedin gewann ihren 12. Einzelweltmeistertitel in 23,62 Sekunden vor der Australierin Shayna Jack (24,10) und der Chinesin Zhang Yufei (24,15). Am Vortag war sie in 23,61 Sekunden geschwommen und hatte auch über 50 m Delfin triumphiert.

Erneut ein Weltrekord am letzten Wettkampftag

Sarah Sjöström war natürlich eines der wichtigsten Gesichter der Weltmeisterschaft, ebenso wie Ruta Meilutyte (26), die ihren Titel über 50 m Brust verteidigte, indem sie am letzten Wettkampftag den Weltrekord brach.

Die Litauerin, die am Samstag die vorherige Bestmarke (29,30) egalisiert hatte, gewann in 29,16 vor der Amerikanerin Lilly King (29.94) und der Italienerin Benedetta Pilato (30,04) und hatte zuvor bereits ihre Krone über 100 m Brust verteidigt.

Hafnaoui in der Nähe von Sun Yang

Ahmed Hafnaoui holte sich in Japan ebenfalls einen Doppelsieg. Der Tunesier, der bereits den Titel über 800 m gewonnen hatte, triumphierte über 1500 m Crawl dank einer Zeit von 14:31,54. Er war 0,05 schneller als der Zweitplatzierte Bobby Finke und verfehlte den Weltrekord von Sun Yang um 0,52 Sekunden.

Quelle: sda
veröffentlicht: 30. Juli 2023 14:45
aktualisiert: 30. Juli 2023 14:45