Challenge League

Sion findet zum Siegen zurück

29. März 2024, 22:12 Uhr
Der FC Sion feierte einen wichtigen Sieg in Nyon
© KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT
Nach zwei Runden mit nur einem Punkt kommt der FC Sion in der Challenge League zu einem 4:0-Auswärtssieg gegen Nyon. Damit sichern sich die Walliser die Leaderposition auch nach der 27. Runde.

Ganz so einfach wie es das Resultat vermuten lässt, kam Sion nicht zum Erfolg. Matchentscheidend war die Gelb-Rote Karte gegen Nyons Quentin Gaillard acht Minuten nach der Pause. Danach gelangen den Sittenern zwischen der 67. und 73. Minute drei Treffer zum 4:0. Nebst einem zweiten Eigentor nach jenem in der 2. Minute zum 1:0 führten Treffer von Dejan Sorgic und Baltazar zum klaren Resultat.

Sions erster Verfolger Thun ist am Ostermontag in Vaduz gefordert. Mit einem Sieg kämen die Berner Oberländer wieder bis auf zwei Punkte an den Leader heran.

Der drittplatzierte, vom Spitzenduo klar distanzierte FC Aarau verlor im ersten Match nach dem Weggang von Trainer Alex Frei in Bellinzona mit 2:5. Unter Interimscoach Ranko Jakovljevic kassierte der FCA im Tessin zwischen der 50. und 54. Minute drei Tore vom 2:1 zum 2:4. Damit schoss Bellinzona in knapp fünf Minuten gleich viele Treffer wie in den vorherigen acht Spielen in diesem Kalenderjahr.

Telegramme und Tabelle:

Nyon - Sion 0:4 (0:1). - 2050 Zuschauer. - SR Huwiler. - Tore: 2. Petit (Eigentor) 0:1. 67. Sow (Eigentor) 0:2. 68. Sorgic 0:3. 73. Baltazar Costa 0:4. - Bemerkungen: 53. Gelb-Rote Karte gegen Gaillard (Nyon).

Neuchâtel Xamax FCS - Schaffhausen 2:1 (1:1). - SR Schmölzer. - Tore: 32. Neftali Manzambi 0:1. 45. Rapp 1:1. 56. Kamber (Eigentor) 2:1.

Bellinzona - Aarau 5:2 (1:2). - SR Tschudi. - Tore: 9. Chacón 1:0. 32. Fazliu 1:1. 34. Koide 1:2. 50. Samba 2:2. 51. Tosetti 3:2. 54. Alounga 4:2. 65. Mihajlovic 5:2.

Die weiteren Spiele der 27. Runde. Samstag: Baden - Wil 18.00. - Montag: Vaduz - Thun 14.15.

1. Sion 27/59 (54:18). 2. Thun 26/54 (50:30). 3. Aarau 27/37 (40:40). 4. Neuchâtel Xamax FCS 27/35 (39:32). 5. Stade Nyonnais 27/34 (38:44). 6. Wil 26/33 (33:35). 7. Bellinzona 27/31 (25:37). 8. Vaduz 26/28 (44:42). 9. Schaffhausen 27/28 (28:42). 10. Baden 26/21 (23:54).

Quelle: sda
veröffentlicht: 29. März 2024 21:48
aktualisiert: 29. März 2024 22:12