News
Sport

Siegpremiere von Valentin Paret-Peintre, Leader Pogacar souverän

Giro d'Italia

Siegpremiere von Valentin Paret-Peintre, Leader Pogacar souverän

14. Mai 2024, 17:44 Uhr
Der Franzose Valentin Paret-Peintre freut sich am Giro über seinen ersten Profisieg
© KEYSTONE/AP/Gian Mattia D'Alberto
Der Sieger der 10. Etappe des Giro d'Italia heisst Valentin Paret-Peintre. Der Franzose feiert auf dem Gipfel des Bocca della Selva seinen ersten Profisieg. Tadej Pogacar verteidigt Rosa problemlos.

Paret-Peintre reüssierte aus einer grösseren Ausreissergruppe heraus. Der Bergspezialist aus dem Team Decathlon AG2R machte im 17,9 km langen Schlussanstieg zuerst gemeinsame Sache mit Landsmann Romain Bardet, bevor er 3 km vor dem Ziel den entscheidenden Angriff lancierte und den Gesamtzweiten der Tour de France 2016 mit einem Vorsprung von 29 Sekunden auf Rang 2 verwies. Zu seinen ersten Gratulanten im Ziel gehörte sein älterer Bruder und Teamkollege Aurélien Paret-Peintre, der Tagesfünfter wurde.

Tadej Pogacar, der Sieger der ersten beiden Bergankünfte dieser Italien-Rundfahrt, verteidigte die Maglia Rosa problemlos. Der Topfavorit aus Slowenien liess es nach dem Ruhetag ruhig angehen und erreichte das Ziel mit seinen Rivalen über drei Minuten hinter dem Sieger. In der Gesamtwertung führt Pogacar weiterhin 2:40 Minuten vor dem Kolumbianer Daniel Felipe Martinez und 2:58 Minuten vor dem Waliser Geraint Thomas.

Die 11. Etappe vom Mittwoch, die über 207 km von Foiano di Val Fortore an die Adriaküste nach Francavilla al Mare führt, dürfte wieder etwas für die Sprinter sein. Nicht mehr für den Tagessieg infrage kommt Olav Kooij. Der 22-jährige Niederländer musste die Rundfahrt mit Fieber aufgeben, nachdem er am Sonntag in Neapel seinen ersten Etappensieg an einer Grand Tour gefeiert hatte.

Quelle: sda
veröffentlicht: 14. Mai 2024 17:44
aktualisiert: 14. Mai 2024 17:44