Deutschland

Siege für Leverkusen, Bayern und Stuttgart

20. Dezember 2023, 22:37 Uhr
Frederik Rönnow und Union Berlin gehen erleichtert in die Winterpause : zwei Tore geschossen, keines kassiert
© KEYSTONE/EPA/FILIP SINGER
Granit Xhaka beendet sein erstes Halbjahr mit Leverkusen unbezwungen. In der 16. Bundesliga-Runde setzt sich der Leader daheim gegen Bochum mit 4:0 durch. Auch die ersten Verfolger gewinnen.

25 Spiele, 22 Siege und drei Remis lautete die Bilanz von Bayer Leverkusen in der ersten Saisonhälfte. In der Bundesliga führt die Mannschaft von Xabi Alonso die Tabelle an mit vier Punkten Vorsprung auf Bayern München (2:1 in Wolfsburg) und deren acht auf Stuttgart (3:0 gegen Augsburg).

Für die vorerst letzten drei Punkte bis zum Ende der Winterpause Mitte Januar war mit Patrik Schick einer verantwortlich, der bisher noch nicht gross in Erscheinung getreten war. Der tschechische Stürmer erzielte einen Hattrick zur 3:0-Pausenführung, nachdem er zuvor wegen anhaltender Adduktorenproblemen seit September 2022 in der Bundesliga nicht mehr getroffen hatte.

Kane und Guirassy treffen

Für Bayern München, das ein Spiel weniger ausgetragen hat als Leverkusen, gab es auf der Skorerliste keine Überraschung. Harry Kane erzielte mit einem wunderschönen Schuss aus 30 Metern das zwischenzeitliche 2:0. Für den Engländer war es der 21. Treffer im 15. Bundesliga-Spiel. Das 1:0 hatte Jamal Musiala erzielt. Bei Wolfsburg wurde Cedric Zesiger nach einer frühen Verwarnung zur Pause ausgewechselt.

Auch Stuttgart konnte auf seinen Topskorer zählen. Der in der Torschützenliste nur fünf Treffer hinter Kane liegende Serhou Guirassy traf Sekunden vor der Pause zum 2:0 gegen Augsburg, das in der ersten halben Stunde mit Kevin Mbabu und in der letzten halben Stunde mit Ruben Vargas spielte.

Union gewinnt zu null

In der unteren Tabellenregion kann Union Berlin etwas aufatmen. Mit dem 2:0 daheim gegen Köln schaffen die Köpenicker den erst zweiten Sieg in den letzten knapp vier Monaten. Benedict Hollerbach und David Fofana trafen nach der Pause beide nach Vorarbeit von Kevin Volland.

Einen grossen Anteil am Sieg hatte auch der dänische Goalie Frederik Rönnow, der mit seinen Paraden dafür sorgte, dass Union zum ersten Mal seit dem Cupspiel Mitte August gegen den Viertligisten Astoria Walldorf in einer Partie keinen Treffer kassierte.

Der seit dem Abgang von Urs Fischer von Nenad Bjelica trainierte 1. FC Union Berlin liegt nun beim einem weniger ausgetragenen Spiel drei Punkte vor den letzten drei Mannschaften der Bundesliga, zu denen auch Köln gehört.

Telegramme und Tabelle:

Union Berlin - 1. FC Köln 2:0 (0:0). - 22'012 Zuschauer. - Tore: 55. Hollerbach 1:0. 78. Fofana 2:0.

Eintracht Frankfurt - Borussia Mönchengladbach 2:1 (0:1). - 58'000 Zuschauer. - Tore: 27. Wöber 0:1. 92. Aurélio Buta 1:1. 97. Koch 2:1. - Bemerkungen: 88. Gelb-Rote Karte gegen Wöber (Borussia Mönchengladbach). Borussia Mönchengladbach mit Elvedi, ohne Omlin (verletzt).

Heidenheim - SC Freiburg 3:2 (0:1). - 15'000 Zuschauer. - Tore: 7. Höler 0:1. 52. Dinkçi 1:1. 64. Höler (Penalty) 1:2. 84. Kleindienst 2:2. 92. Ginter (Eigentor) 3:2. - Bemerkungen: SC Freiburg ohne Serge Müller (nicht im Aufgebot).

Bayer Leverkusen - Bochum 4:0 (3:0). - 30'210 Zuschauer. - Tore: 30. Schick (Penalty) 1:0. 32. Schick 2:0. 45. Schick 3:0. 69. Boniface 4:0. - Bemerkungen: Bayer Leverkusen mit Xhaka. Bochum mit Loosli (ab 69.).

Wolfsburg - Bayern München 1:2 (1:2). - 28'917 Zuschauer. - Tore: 33. Musiala 0:1. 43. Kane 0:2. 45. Arnold 1:2. - Bemerkungen: Wolfsburg mit Zesiger (bis 46.).

VfB Stuttgart - Augsburg 3:0 (2:0). - 53'600 Zuschauer. - Tore: 18. Undav 1:0. 45. Guirassy 2:0. 69. Führich 3:0. - Bemerkungen: VfB Stuttgart ohne Stergiou (Ersatz). Augsburg mit Mbabu (bis 59.) und Vargas (ab 59.).

Die weiteren Spiele der 16. Runde. Dienstag: Werder Bremen - RB Leipzig 1:1. Borussia Dortmund - Mainz 05 1:1. Hoffenheim - Darmstadt 98 3:3.

1. Bayer Leverkusen 16/42 (46:12). 2. Bayern München 15/38 (49:15). 3. VfB Stuttgart 16/34 (37:19). 4. RB Leipzig 16/33 (38:17). 5. Borussia Dortmund 16/27 (30:25). 6. Eintracht Frankfurt 16/24 (26:20). 7. Hoffenheim 16/24 (32:30). 8. SC Freiburg 16/24 (21:26). 9. Heidenheim 16/20 (25:32). 10. Wolfsburg 16/19 (20:27). 11. Augsburg 16/18 (24:31). 12. Borussia Mönchengladbach 16/17 (31:35). 13. Werder Bremen 16/16 (23:30). 14. Bochum 16/16 (18:33). 15. Union Berlin 15/13 (17:31). 16. Mainz 05 16/10 (13:28). 17. 1. FC Köln 16/10 (10:28). 18. Darmstadt 98 16/10 (20:41).

Quelle: sda
veröffentlicht: 20. Dezember 2023 20:35
aktualisiert: 20. Dezember 2023 22:37