News
Sport

Siege für Kriens-Luzern und Kadetten Schaffhausen

Handball

Siege für Kriens-Luzern und Kadetten Schaffhausen

14. Oktober 2023, 20:56 Uhr
Odinn Rikhardsson trifft gegen St. Otmar St. Gallen sechsmal
© KEYSTONE/PHILIPP SCHMIDLI
Kadetten Schaffhausen und Kriens-Luzern gewinnen ihre Partien in der 10. NLA-Runde.

Cupsieger und Playoff-Finalist Kriens-Luzern hatte am vergangenen Sonntag gegen GC Amicitia Zürich die zweite Saisonniederlage verkraften müssen. Entsprechend froh dürften die Innerschweizer gewesen sein, dass an diesem Wochenende mit Kreuzlingen der noch sieglose Tabellenletzte zu Gast war.

Doch ehe der 35:31-Erfolg und damit der sechste Saisonsieg feststand, musste sich die ohne Andy Schmid angetretene Equipe gedulden. Zur Halbzeit war das Geschehen ausgeglichen (17:17), erst danach übernahm das Heimteam besser die Kontrolle und setzte sich schliesslich ab. Ein Polster von bis zu sieben Treffern verhalf den Luzernern zu einem ungefährdeten Sieg. Gino Steenaerts war mit acht Toren erfolgreichster Werfer.

Ebenfalls ungefährdet zu zwei Punkten kam Kadetten Schaffhausen. Der Schweizer Meister führte gegen St. Otmar St. Gallen zur Pause mit zehn Toren Differenz (22:12), sodass er in der zweiten Hälfte nie mehr ins Zittern geriet. Topskorer der Schaffhauser waren Odinn Rikhardsson und Ariel Pietrasik mit je sechs Treffern.

Telegramme und Rangliste Kadetten Schaffhausen - St. Otmar St. Gallen 39:31 (22:12)

721 Zuschauer. - SR Brunner/Salah. - Strafen: 5mal 2 Minuten gegen Kadetten Schaffhausen, 3mal 2 Minuten gegen St. Otmar St. Gallen.

Kadetten Schaffhausen: Meyer (13 Paraden/1 Tor); Mehdi Ben Romdhane (3 Tore), Sadok Ben Romdhane (5), Brücker (1), Herburger (4), Hrachovec (1), Lier (1), Markovic (1), Maros (2), Matzken (4), Obranovic (1), Petric, Pietrasik (6), Pilipovic, Ríkharðsson (6/4), Schopper (3).

St. Otmar St. Gallen: Zernovic (3 Paraden)/Hottinger (1/1 Tor); Ardielli, Braun (5 Tore), Juric (3), Jurilj (2), Kaiser (4), Knezevic (7/2), Pendic (3/1), Rojnica (2), Schneider (2), Schramm, Sehic, Störchli (2).

Bemerkungen: Verschossene Penaltys 0:1.

Kriens-Luzern - Kreuzlingen 35:31 (17:17)

750 Zuschauer. - SR Héctor Albert Gallardo/Oscar Albert Gallardo. - Strafen: 4mal 2 Minuten gegen Kriens-Luzern, 1mal 2 Minuten gegen Kreuzlingen.

Kriens-Luzern: Belkaied (5 Paraden)/Näf (4); Cepic (4 Tore), Delchiappo, Flückiger (1), Küttel (5), Langenick (7/1), Musa (3), Oertli, Orbovic (2), Schelker (3), Schlumpf (1), Schmid, Steenaerts (8), Wolfisberg (1).

Kreuzlingen: Berisha (5 Paraden)/Wieser (6); Brezina (3 Tore), Dedaj (5), Gonschor, Heim, Kun (1), Ladan (3), Leindl, Mirdita (3), Ramosaj (1), Rink (3), Drenit Tahirukaj (9/2), Drilon Tahirukaj (2), Zeltner (1).

Bemerkungen: Verschossene Penaltys 0:1.

Rangliste: 1. Kadetten Schaffhausen 10/19 (315:270). 2. Kriens-Luzern 10/14 (319:290). 3. GC Amicitia Zürich 9/13 (267:250). 4. Pfadi Winterthur 10/11 (294:287). 5. St. Otmar St. Gallen 10/10 (323:298). 6. BSV Bern 10/10 (276:269). 7. Suhr Aarau 9/7 (251:249). 8. Wacker Thun 10/7 (259:284). 9. Chênois Genève 10/5 (263:330). 10. Kreuzlingen 10/2 (256:296).

Quelle: sda
veröffentlicht: 14. Oktober 2023 20:56
aktualisiert: 14. Oktober 2023 20:56