Ski alpin

Shiffrins Comeback im Riesenslalom wackelt

4. März 2024, 15:17 Uhr
Hinter Mikaela Shiffrins anvisiertem Comeback am Samstag im Riesenslalom von Are steht ein Fragezeichen
© KEYSTONE/AP/GABRIELE FACCIOTTI
Mikaela Shiffrin könnte auch den Weltcup-Riesenslalom in Are verpassen.

Wie Megan Harrod, die Medienchefin des US-Skiteams, mitteilte, steht hinter dem anvisierten Comeback der Amerikanerin am Samstag ein Fragezeichen. Ein Start im Slalom am Sonntag sei nach wie vor realistisch, so Harrod.

Shiffrin konnte seit ihrem Sturz Ende Januar in Cortina d'Ampezzo, bei dem sie sich eine Aussenbandverletzung im Knie zuzog, keine Rennen mehr bestreiten. Im Gesamtweltcup wurde in dieser Zeitspanne aus einem Vorsprung von 529 Punkten auf Lara Gut-Behrami ein Rückstand von 385 Punkten. Insgesamt stehen noch sechs Rennen auf dem Programm.

Quelle: sda
veröffentlicht: 4. März 2024 15:17
aktualisiert: 4. März 2024 15:17