European Super League

SFL mit klarem Statement gegen europäische Super League

21. Dezember 2023, 17:17 Uhr
Die Swiss Football League mit CEO Claudius Schäfer sieht durch die Pläne einer europäischen Super League die Grundprinzipien im europäischen Klubfussball unterwandert
© KEYSTONE/PETER SCHNEIDER
Die Swiss Football League (SFL) stellt sich strikt gegen die Pläne für eine europäische Super League.

«Die SFL hält konsequent am Grundprinzip fest, dass der Zugang zu den europäischen Klubwettbewerben ausschliesslich über die Leistungen in den jährlich stattfindenden nationalen Wettbewerben organisiert werden soll», erklärte die Liga nach dem Urteil des Europäischen Gerichtshofs zugunsten des Projekts für eine europäische Super League in einem Statement.

«Die SFL stützt explizit das europäische Sportmodell und lehnt Wettbewerbe ausserhalb der Fussball-Pyramide ab», heisst es in der Erklärung weiter. Die nationalen Meisterschaften mit ihren einzigartigen Wochenendterminen seien «das Herzstück der Begeisterung aller Fussballfans». Diese Einzigartigkeit müsse mit allen Mitteln geschützt werden. Ansonsten könnten die besten Klubs des Landes ihren Beitrag zur gesamten Fussballpyramide in den Regionen nicht mehr leisten.

Man werde sich weiterhin mit aller Kraft dafür einsetzen, dass sich die Klubs auch in Zukunft durch herausragende Leistungen in den nationalen Wettbewerben für die europäischen Klubwettbewerbe qualifizieren können, sagt SFL-CEO Claudius Schäfer. «Gibt es diesen Weg über die Leistung auf dem nationalen Spielfeld nicht mehr, ist der Traum von europäischen Sternstunden für die Schweizer Klubs ausgeträumt. Der Fussball steht nicht zum Verkauf», so Schäfer.

Zwar lassen die Initianten der europäischen Super League Klubs aus den Meisterschaften mit jährlich 20 neu zu vergebenen Plätzen in der dritthöchsten von drei Stufen eine kleine Tür offen, der Weg in die höchste Spielklasse zu Gegnern von höchstem Format wäre für die Schweizer Klubs aber unrealistisch.

Quelle: sda
veröffentlicht: 21. Dezember 2023 17:17
aktualisiert: 21. Dezember 2023 17:17