Conference League

Servette trifft auf Ludogorez Rasgrad

18. Dezember 2023, 15:04 Uhr
René Weiler trifft mir Servette auf den bulgarischen Serienmeister
© KEYSTONE/SALVATORE DI NOLFI
Servette bestreitet seine erste K.o.-Runde im Europacup seit gut 20 Jahren gegen Bulgariens Serienmeister Ludogorez Rasgrad.

Die Genfer gehen mit intakten Chancen in die beiden Sechzehntelfinal-Duelle der Conference League. Das Hinspiel findet am 15. Februar in Genf statt, das Rückspiel eine Woche später auswärts.

Auch wenn Ludogorez seit 2012 die bulgarische Meisterschaft dominiert und mit zwölf Titeln in Folge die diesbezüglich längste laufende Serie in Europa hat, ist der Klub international nur mässig erfolgreich. Nachdem er in der Qualifikation zur Champions League und zur Europa League gescheitert war, belegte er in der Gruppenphase der drittklassigen Conference League in seiner Gruppe knapp hinter Fenerbahce Istanbul den 2. Platz.

Bekannt ist Ludogorez in der Schweiz vor allem durch seine Duelle mit dem FC Basel. Zwischen 2013 und 2015 standen sich die beiden Teams sechsmal gegenüber - 2013 in der letzten Qualifikationsrunde für die Champions League mit dem besseren Ausgang für den FCB und danach zweimal in der Gruppenphase der Königsklasse mit je einem Sieg und zwei Remis.

Im Kader von Ludogorez steht mit Kwadwo Duah ein Schweizer Stürmer, der auch schon für Servette gespielt hat. Seine beste Phase in der Super League hatte der frühere Junioren-Nationalspieler aber mit dem FC St. Gallen. Seit Sommer 2023 steht er in Bulgarien unter Vertrag und überzeugte nach einer überstandenen Verletzungen zuletzt mit sieben Toren seit Anfang November.

Quelle: sda
veröffentlicht: 18. Dezember 2023 14:19
aktualisiert: 18. Dezember 2023 15:04